Ziwa Rhino Sanctuary

Uganda's ehrgeiziges Projekt zur Wiederansiedlung von Breitmaulnashörnern.

Rund 180 km nördlich der ugandischen Hauptstadt Kampala liegt das Ziwa Rhino Sanctuary. Dies ist ein Projekt, das von einem privaten Interessensverband 1997 ins Leben gerufen wurde mit dem Ziel der Wiederansiedlung wildlebender Nashörner in Uganda. Dieses Ziel soll durch ein Zucht- und Auswilderungsprogramm erreicht werden. Das kleine Reservat umfasst sowohl eine Savannenlandschaft als auch natürliche Waldungen und bietet neben der landschaftlichen Vielfalt auch durch seine Größe von7000 ha eine ideale Umgebung für die Tiere.

Möglich wurde dies durch die Überlassung des Geländes von einem Privatmann, der diesem Projekt die Nutzung des Gebiets für einen Zeitraum von 30 Jahren zur Verfügung gestellt hat. Die ersten Tiere wurden hier im Jahr 2005/2006 aufgenommen und haben hier eine sichere Heimat gefunden.

Im Laufe der Zeit hat sich das Ziwa Rhino Sanctuary als ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen entwickelt, die zum Murchison Nationalpark unterwegs sind, da es auf der Route liegt. Steigende Besucherzahlen zeigen, dass diese Projekt sehr gut ankommt. Insgesamt 80 Ranger kümmern sich um die Sicherheit der Tiere und patrouillieren durch den Park. Im Ziwa Rhino leben neben den Nashörnern auch noch 20 weitere Tierarten sowie 300 Vogelarten.

Eine Besonderheit dieses Schutzreservats ist die Erkundung per Fuß. Nach einer Einweisung zu Ihrer Sicherheit, begeben Sie sich in Begleitung eines erfahrenen Guides auf eine Wanderung durch den Busch. So bietet sich Ihnen die einmalige Gelegenheit, die Tiere aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

Ein weiterer Höhepunkt des Parks bietet eine frühmorgendliche Kanufahrt durch den Lugogo Sumpf. Neben dem Sonnenaufgang können Sie mit ein wenig Glück auch den seltenen Schuhschnabel zu sehen bekommen. Weitere zahlreiche Wasservögel sind für jeden Vogelliebhaber ein frühes Aufstehen wert.

Neben den Tieren profitieren auch die Menschen der Nachbargemeinde von diesem ambitionierten Projekt. Die Menschen werden über die Wichtigkeit der Artenvielfalt als auch des Erhalts der Nashörner aufgeklärt. Zusätzlich wurde eine Grundschule gebaut, die sich um die Bildung der Kleinen kümmert. Ein weiteres Projekt, das in Angriff genommen werden soll, ist der Bau einer kleinen Klinik, die die medizinische Versorgung der Bevölkerung erheblich verbessern soll.