Skip to main content

Uganda - Land und Leute

Auf dieser außergewöhnlichen 18-tägigen Rundreise durch Uganda entdecken Sie nicht nur die Schönheit des Landes mit seiner faszinierenden Tierwelt, sondern auch die Menschen, die dieses Land prägen. Beim Besuch von Missionen, sozialen Pojekten und landwirtschaftlichen Betrieben erhalten Sie Einblicke in das Alltagsleben der Ugander und Sie lernen auch die traditionelle Lebensweise der Batwa Pygmäen im Bwindi Impenetrable Forest kennen.
Übernachtet wird in ökologisch geführten, kleinen Lodges, Missionsstationen und privaten Unterkünften.

(c) Martina Hirschberg

Tag 1 | Ankunft Entebbe

Bei Ihrer Ankunft auf dem internationalen Flughafen von Entebbe werden Sie von einem Vertreter unseres Partners begrüßt und anschließend zu Ihrem Hotel gefahren.

Ü -/-/-: African Roots Guesthouse 

Tag 2 | Quelle des Nils - Jinja

Am Morgen fahren Sie nach dem Frühstück nach Jinja, der Hauptstadt des Busoga-Königreichs, die direkt am Viktoriasee gelegen ist und machen sich auf die Suche nach der Quelle des Nils.

An den Ssezibwa-Fällen kann ein Stopp eingelegt werden - hier wohnen der Legende nach die traditionellen die Geister des Wassers, der Jagd und der Fruchtbarkeit und erkunden diese Wasserfälle auf einer geführten Wanderung. Anschließend erkunden Sie mit einem Kanu die Quelle des Nils. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant in der Nähe der Nilquelle haben Sie den Nachmittag zur Entspannung. Die Fahrtzeit am heutigen Tag beträgt etwa zwei Stunden.

Ü F/M/A: Kingfisher Safari Lodge

Foto: Sipi Wasserfälle

Tag 3 | Besuch einer Kaffeeplantage - Mbale 

Heute fahren Sie weiter nach Mbale, der Hauptstadt des Bagisu-Volks, die hauptsächlich in der Region um Mount Elgon leben. Gleichzeitig ist dieser Landstrich einer der wichtigsten Anbaugebiete für Kaffee. Bei dem Besuch einer Plantage erfahren Sie vieles über den Anbau des Kaffees als auch über Ernte und die weitere Verarbeitung der gefragten Bohnen. Diese Aktivität wird gemeinsam mit der Kaffee-Cooperative von Budadiri durchgeführt, die auch Eigentümerin der angschlossenen Fabrik ist.
Am Nachmittag geht es zu einem Aussichtspunkt, von dem aus sich Ihnen ein wunderbarer Blich auf die Sipi-Fälle des Mount Elgon bietet. Die Wasserfälle liegen am Rande des Mount Elgon Nationalparks. Optional können Sie auch zu den Fällen wandern.

Ü F/M/A: Mount Elgon Hotel

Tag 4 | Jinja 

Die Fortsetzung Ihrer Reise geht heute wieder zurück nach Jinja am Viktoriasee. Dort haben Sie die Möglicheit zur Besichtigung des alten Königspalast oder auch anderer historischer Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag geht es weiter zum Mabira-Wald, der zu einem Symbol für den zivilen Widerstand zum Erhalt des Waldes geworden ist. Auf einer kleinen Wanderung erkunden Sie den Mabira-Wald mit seiner vielfältigen Biodiverstiät.

Ü F/M/A: Rainforest Lodge

Tag 5 | Gulu 

Ihre Weiterreise geht am heutigen Tag weiter in den Norden des Landes. Auf dem Weg können Sie optional das ZIWA Rhino Sanctuary Projekt besuchen. Dies ist ein privates Projekt, um die Wideransiedlung wildlebender Nashörner durch ein Zucht- und Auswilderungsprogramm in Uganda zu ermöglichen. In dem Reservat können Sie die Tiere aus nächstern Nähe beobachten.

Nach dem Mittagessen in einem Restaurant wird die Fahrt fortgesetzt. Je nach Fahrtzeit und Programm erreichen Sie Gulu am späten Nachmittag bzw. frühen Abend. Die Fahrtzeit heute beträgt etwa 7 Stunden.

Ü F/M/A: Comboni Good Samaritarians of Gulu

Tag 6 | Besuch einer Schneiderei  - Gulu 

Heute besuchen Sie eine Kooperative behinderter Frauen, die hier ihre Handwerks- und Schneiderkunst unter Beweis stellen. Gemeinsam mit den Frauen können Sie Ihrer Geschicklichkeit testen. Alternativ können Sie auch gemeinsam mit den Frauen eine typisch afrikanische Mahlzeit zubereiten.

Gulu ist die Hauptstadt der hier ansässigen Acholi. Erkunden Sie die historischen Stätte wie Samuel Bakers Fort oder auch das lokale Krankenhaus, das zu den wichtigsten des Landes zählt.

Ü F/M/A: Comboni Good Samaritans of Gulu

Tag 7 | Murchison Falls Nationalpark 

Heute fahren Sie weiter zum Murchison Falls Nationalpark, wo Sie rechtzeitig zum Mittagessen eintreffen werden. Am Nachmittag unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt in Murchsion, der Ugandas größter Park ist. Hier hat sich der Nil im Lauf der Zeit eine sieben Meter breite Flesenschlucht gegraben und stürzt sich 42 Meter in die Tiefe.

Ü F/M/A: Bwana Tembo Safari Camp

 

Tag 8 | Murchison Falls Nationalpark - Budongo Forest 

Am Morgen Pirschfahrt im Nationalpark, um die Savanne und das Nildelta am nördlichen Ufer des Albertsees zu erkunden. Elefanten, Löwen, Büffel, Giraffen, Wasserbock, Buschbock, sogar Leoparden leben hier. Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag unternehmen Sie eine abwechslungsreiche Bootstour auf dem Nil bis zum Fuße der Murchison Fälle. Nilpferde, Krokodile und viele Vogelarten wie Fischadler, Pelikane und Eisvögel. Auch Elefanten und Büffel kommen gern zum Ufer. Das Boot bringt sie zum Ausgangspunkt für die Wanderung zum oberen Teil der Wasserfälle.

Am höchsten Punkt angekommen, hat man einen atemberaubenden Blick auf den Nil, wie er tosend durch den engen Canyon ins Albertine Rift Valley stürzt. Bei den Fällen angekommen, wandern Sie bis zum höchsten Punkt, um die Nilfälle aus nächster Nähe zu erleben. Anschließend fahren Sie weiter zum Budongo Forest, der südlich an die Murchison Falls Nationalpark anschließt.

Ü F/M/A: Budongo Eco Lodge

(c) Sven Gusten
(c) Sven Gusten
(c) Sven Gusten

Tag 9 | Schimpansen Tracking 

Nach dem Frühstück unternehmen Sie ein Schimpansen Tracking im Budongo Forest. Dieser größte, noch erhaltene Regenwald des Landes bedeckt eine Fläche von ca. 790 km2 und ist die Heimat der gefährdeten Schimpansen. Neben Schimpansen leben hier noch Colobus Affen, Rotschwanz-Affen, Paviane und weitere Primaten.

Das Schimpansen-Tracking wurde durch das Jane Goodall Institut in Zusammenarbeit mit der Nationalparkbehörde ermöglicht, um dieses wertvolle Öko-System zu schützen.

Am Nachmittag besuchen Sie ein Dorf und fahren anschließend weiter nach Hoima. Die Fahrtzeit am heutigen Tag beträgt rund 1 Stunde. 

Ü F/M/A: Hoima Cultural Center

Tag 10 | Bugoma Forest - Chimpanzee Go!

Die heutige Fahrt führt entlang des Albertsees bis zum Bugoma Forest. Auch in diesem Waldgebiet leben Schimpansen und Uganda-Mangaben.

Das „Chimpanzee go!“ Projekt widmet sich ganz dem Erhalt des Waldes, um diesen als wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna zu erhalten. In 2016 wehrte sich die Organisation erfolgreich gegen die Rodung von 30% des Waldes, die für den Anbau von Zuckerrohr fallen sollten. Öko-Tourismus ist zukünftig sicherlich ein weiterer Garant für den Erhalt dieses wertvollen Habitats. 
Auf einer Natur-Wanderung lernen Sie diese besondere Welt kennen und haben auch die Möglichkeit, selbst einen Baum zu pflanzen und somit Ihren Beitrag zum Erhalt des Ökosystems zu leisten.

Im Anschluss an die Wanderung geht es weiter südwärts in die Region der Kraterseen am Fuße der Ruwenzoris.

Ü F/M/A: Kluges Guest House 

Tag 11 | Land- und Leute Ausflug zur Auswahl 

Heute können Sie eine der angebotenen Aktivitäten wählen. Einmal können Sie die Kaffee-Produktion der lokalen Kaffee-Farmer besuchen. Oder Sie unternehmen eine halbtägige Radtour in der Region von Fort Portal und den Kraterseen, die entlang einiger sehr schöner Aussichtspunkte führt. Die dritte Möglichkeit ist eine kurze Wanderung in der unteren bewaldeten Region der Ruwenzoris, wo Sie ein Bankonja Gehöft besuchen. Je nach Ihrer gewählten Aktivität stoppen Sie zum Mittagessen in einem Restaurant oder nehmen es mit auf Ihre Tour.

Ü F/M/A: Ihamba Safari Lodge / Lodge Bellavista o.ä.

(c) Sven Gusten

Tag 12 | Queen Elizabeth Nationalpark - Bootstour 

Am frühen Morgen unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark. Am Nachmittag geht es von der Halbinsel Mweya aus auf eine Bootsafari auf dem wunderschönen Kazinga Kanal, einer der besten Plätze in Uganda, um Wildtiere und Vögel in großer Zahl zu beobachten. Nilpferde, Elefanten, Büffel und Krokodile leben an den Ufern oder nehmen ihr Bad im Kanal. Anschließend fahren Sie weiter in den Ishasha-Sektor, der den südlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks bildet.

Ü F/M/A: Ishasha Jungle Lodge

Tag 13 | Queen Elizabeth Nationalpark 

Heute unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Ishasha-Sektor, der für seine „Baumlöwen“ berühmt ist, die Sie mit ein wenig Glück zu sehen bekommen. Dort halten sie sich für gewöhnlich während der heißen Stunden des Tages auf. Neben den Löwen sind hier aber auch Büffel, Elefanten, Antilopen und noch zahlreiche andere Tierarten zu sehen. Im Anschluss an das Mittagessen besuchen Sie eine Tee-Farm, bevor die weitere Fahrt Sie weiter zum Lake Mulehle, der südlich des Bwindi Impenetrable Forest Nationalparks liegt.

Ü F/M/A: Bwindi Jungle Lodge

Tag 14 | Bwindi - Optionale Aktivitäten zur Auswahl 

Heute können Sie zwischen zwei optionalen Aktivitäten wählen.

Einmal ein spannendes Gorilla-Tracking. Dieses beginnt frühmorgens mit einer ausführlichen Information und Anleitung im Park-Hauptquartier. Dann folgen Sie den Ranger-Guides die den Spuren der Tiere folgen. Sobald Sie bei den seltenen Berggorillas angekommen sind, haben Sie eine Stunde Zeit bei den Tieren zu verweilen und sie zu beobachten. Die Suche nach den Tieren kann mehrere Stunden dauern und durchaus herausfordernd sein. Vor Beginn der Wanderung können Sie Träger engagieren, die Sie während Ihrer Wanderung unterstützen.

Die andere alternative Option ist eine Wanderung durch Bwindi von Nkuringo nach Buhoma. Der Tag klingt aus in einem gemeinsamen Grillfest mit den Kindern der „Nkuringo Bright Future“.

Ü F/M/A: Bwindi Jungle Lodge

(c) Sven Gusten

Tag 15 | Batwa-Trail und Kitanga Mission

Heute begeben Sie sich auf den Batwa-Trail. Diese Naturwanderung durch den Echuya Wald bringt Ihnen die reiche Kultur der hier lebenden Batwas näher. Erfahren Sie einiges über die Tradition und Lebensweise dieses Pygmäen-Stammes, der hier einst lebte. Dieses Projekt stellt für die Batwas eine kleine Einnahmequelle dar, da ihre Lebensumstände sich verschlechterten, nachdem sie ihren angestammten Lebensraum im Wald verlassen mussten, als dieser unter Naturschutz gestellt wurde. Auf der Wanderung lernen Sie die traditionellen Heilpflanzen kennen, erhalten Einblick in eine Hütte, sind beim Honigsammeln dabei und sehen traditionelle Tänze.

Am Nachmittag geht weiter zu Kitanga Mission, die zwischen Bwindi und Kabale in einer ländlichen Region liegt.

Ü F/M/A: Kitanga Guest House

Tag 16 | Kitanga Mission 

Die Kitaga Mission ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine Initiative dazu beitragen kann, die Lebenssituation der Menschen in ländlichen Regionen zu verbessern. Sie haben die Möglichkeit, sich mit den Menschen auszutauschen, die ihren Beitrag zu dieser Verbesserung leisten. Verbringen Sie Ihre Zeit mit der lokalen Bevölkerung und erfahren, wie sie ihr tagtägliches Leben meistern. Auch der Besuch einer Grundschule, eines Hospitals und eines Gewerbegebiets sind im Angebot.  

Ü F/M/A: Kitanga Guest House

(c) Sven Gusten

Tag 17 | Besuch einer ugandischen Familie 

Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter in die Zentral-Region Ugandas - nach Ankole. Diese ist bekannt für die Ankole Rinder. Nach dem Mittagessen wird der Besuch bei einer Familie für Sie organisiert, um hautnah das Leben dieser Hirten zu erleben. Übernachtung bei einer Ugandischen Familie oder im Igongo Cultural Resort. 

Ü F/M/A: Igongo Cultural Resort/Ugandische Familie

Tag 18 | Entebbe 

Nach dem Frühstück geht die Fahrt zurück nach Entebbe. Das Mittagessen wird unterwegs eingenommen. Vom Flughafen Entebbe aus treten Sie Ihren Rück- oder Weiterflug an.

F/M/- 

Privatsafari-Reisepreis pro Person im Doppelzimmer mit Anzahl an Reiseteilnehmern:

2       Personen      3925 €
3       Personen      3325 €
4       Personen      3095 €
6       Personen      2975 €  

Einzelzimmerzuschlag
400 € 

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor. Bei unvorhersehbaren, kurzfristigen Erhöhungen von Steuern und Gebühren durch ugandische Behörden behalten wir uns ebenfalls ein Preisanpassung vor.

Inklusive:

  • Unterkunft, Verpflegung, Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Alle Flughafentransfers
  • Vollpension (exklusive der Getränke)
  • Fahrten in einem Allrad-Fahrzeug oder Minivan
  • Englisch sprechender Fahrer-Guide
  • Schimpansen Tracking in Budongo
  • Alle Nationalparkgebühren und lokale Steuern
  • Bootsausflüge gemäß Programm
  • Öko-Touristische Aktivitäten und Naturwanderungen lt. Programm
  • Trinkwasser während der Fahrten
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Internationaler Flug
  • Visumgebühren
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Optionale Aktivitäten - jeweils pro Person
    (Gorilla-Tracking 600 USD, Nkuringo Walk 120 USD, Wanderung zu den Sipi-Fällen 15 USD, Ziwa Rhino Walk 50 USD)
  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder 
  • Artikel für den persönlichen Bedarf