Skip to main content

Best of Tanzania

Sie können sich nicht entscheiden, ob Sie lieber den Norden oder den Süden Tansanias bereisen möchten und suchen zudem ein einsames Inselparadies zum Entspannen nach Ihrer Safari? Diese Rundreise vereint die schönsten Safariziele in Nord- und Südtansania und führt Sie zudem auf Fanjove Island, eine Insel im Indischen Ozean, weit weg vom Alltag.

Tag 1 | Kilimanjaro International Airport - Moshi
Nach Ankunft am Kilimanjaro International Airport werden Sie begrüßt und nach Arusha gefahren. Optional können Sie am Nachmittag einen Ausflug in den Arusha Nationalpark unternehmen (bei Interesse bitte im Voraus buchen) oder Sie erholen sich erst einmal von der Reise und entspannen in Ihrer Lodge.
Ü F/-/A: Kilimanjaro Halisi

Tag 2 | Lake Manyara Nationalpark
Nach dem Frühstück Fahrt zum Lake Manyara Nationalpark. Der Park ist eingeschlossen vom Afrikanischen Grabenbruch (Rift Valley), einem dünnen grünen Waldgürtel an dessen Rand sich 600 m hohe rote und braune Felsen finden und dem Manyara Soda See, der dem Park seinen Namen gibt. Lake Manyara ist berühmt für seine fast 400 Vogelarten und seine Baumlöwen, die man mit etwas Glück zu sehen bekommt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt, die bis in die Dunkelheit dauert.
Ü F/M/A: Migunga Tented Camp

Tag 3 | Ngorongoro Conservation Area
Fahrt in Richtung Ngorongoro Conservation Area. Der Ngorongoro Krater hat die weltweit größte Caldera mit 600 m Tiefe und einer Ausdehnung von 250 km². Am Nachmittag unternehmen Sie mit einem Ranger eine Wanderung am Rande des Kraters und genießen die wunderbare Aussicht.
Ü F/M/A: Rhino Lodge

Tag 4 | Ngorongoro Kratertour
Nach dem Frühstück ca. 6stündige Kratertour. Der Ngorongoro Krater ist eine spektakuläre Kulisse für die in ihm zu findenden ca. 20.000 Wildtiere. Einmalig sind in diesem Gebiet auch die ca. 40.000 Massai, denen es gestattet ist, mit ihren Schafen, Ziegen und Kühen neben all den Wildtieren in ihrer natürlichen Umgebung zu leben. Den Abend verbringen Sie in der Umgebung des Lake Manyara Nationalparks.
Ü F/M/A: Endoro Lodge (Suite)

Tag 5 | Lake Natron
Heute geht es mit dem Jeep zum Lake Natron Halisi Camp. In den frühen Abendstunden werden Sie die Wasserfälle in der Umgebung auf einer Wanderung besuchen. Abendessen und Übernachtung im Camp. Lake Natron ist ein etwas surreal anmutender Sodasee, der in einer Höhe von 610 m unterhalb des afrikanischen Grabenbruchs liegt und spektakuläre Tier- und Vogelbeobachtungen bietet.
Ü F/M/A: Lake Natron Halisi Camp

Tag 6 | Lake Natron
Morgens werden Sie von einem Fahrer im Camp abgeholt, der Sie zum Lake Natron bringt, damit Sie sich diesen wunderschönen und landschaftlich einmaligen See anschauen können. Natron ist Tansanias einziges Brutgebiet für Millionen von Flamingos, die sich normalerweise zwischen August und Oktober hier zur Brut versammeln.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 7 | Serengeti Nationalpark
Nach dem Frühstück Fahrt in die Serengeti, unterwegs Tierbeobachtungen und Picknick-Lunch. Dieser typischste aller Safari-Nationalparks ist legendär für seinen Reichtum an Leoparden und Löwen. Die endlose Ebene der Serengeti ist auch der Schauplatz der jährlichen Migration von mehr als einer Million Gnus, 200.000 Zebras und 300.000 Thomson Gazellen auf ihrem Weg zu neuen Weidegründen.
Ü F/M/A: Serengeti Halisi Camp

Tag 8 | Serengeti Nationalpark
Nach dem Frühstück Entdeckung der Serengeti auf einer ganztägigen Jeeptour. Dieses Ökosystem ist eines der ältesten der Welt. Die Grundstruktur hat sich in einer Million Jahren kaum verändert. Die endlose Savanne ist gespickt mit bewaldeten Hügeln, hoch aufragenden Termitenburgen, felsigen Kopjes und Flüssen, die von eleganten Feigenbäumen, Ebenholzbäumen und Akazien gesäumt sind.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 9 |  Flug Serengeti Nationalpark - Ruaha Nationalpark
Nach dem Frühstück geht es um 10:00 Uhr mit dem Flugzeug vom Manyara Airstrip in den Ruaha Nationalpark, den Sie um 11:30 Uhr erreichen. Nach dem Mittagessen im Camp unternehmen Sie Ihre erste Pirschfahrt bis zum späten Nachmittag.
Ü F/M/A: Mdonya Old River Camp

Tag 10 | Ruaha Nationalpark
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer ganztägigen Pirschfahrt im Ruaha Nationalpark auf. Dieses riesige und beeindruckende Plateau – zwischen 900 und 1.100 m Höhe gelegen – beherbergt Kudus, Gazellen, Strauße, Geparde und Pferde-Antilopen (Roan) sowie Rappen-Antilopen (Sable). Die Ufer des Great Ruaha River sind ein idealer Lebensraum für Krokodile und Flusspferde und Heimat zahlreicher Vogelarten.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 11 | Selous Wildreservat
Vom Ruaha Nationalpark geht es um 11:45 Uhr mit dem Kleinflugzeug in das Selous Wildreservat, das Sie um 12:50 erreichen. Am Nachmittag haben Sie dann noch Zeit für einen Ausflug mit dem Boot. Hauptattraktion des Selous Wildreservates ist die ausgedehnte Fluss- und Seenlandschaft. Die Bootstouren sind eine aufregende Möglichkeit, diese Seelandschaft zu erkunden.
Ü F/M/A: Lake Manze Tented Camp

Tag 12 | Selous Wildreservat
Heute unternehmen Sie eine ganztägige Pirschfahrt mit ausgedehnten Tierbeobachtungen durch den Selous. Der Selous ist noch ein Stück echte Afrikanische Wildnis. Nichts hat sich verändert seit Burton und Speke 1857 den Norden des heutigen Selous durchstreiften, auf der Suche nach den mysteriösen Nilquellen im Herzen Ostafrikas.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 13 | Flug nach Dar es Salaam - Heimreise
Heute fliegen Sie mit dem Kleinflugzeug nach Dar es Salaam, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.
F/-/-

Preis pro Person im Doppelzimmer bei 2 Reiseteilnehmern:

Hochsaison
01.07.2018 - 31.10.2018 und 21.12.2018 - 09.01.2018 

6.190,00 €

Nebensaison

01.06.2018 - 30.06.2018 und 01.11.2018 - 20.12.2018 

und vom 10.01.18 - 31.03.18

5.900,00 €

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Im April und Mai gibt es keine Flüge.

Inklusive:

  • Unterkunft, Verpflegung, Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Inlandsflüge ab Serengeti bis Dar es Salaam
  • Transfers vom und zu den Airstrips
  • Exklusive Nutzung eines Allrad-Safari-Jeeps mit öffenbarem Panoramadach
  • Nutzung eines offenen Allrad-Safari-Jeeps für die Safari in Ruaha und Selous
  • Begleitete Wanderung mit Ranger am Rande des Ngorongoro Kraters 
  • Bootstour und Fußsafari in Ruaha und Selous (saisonabhängig)
  • Qualifizierter englischsprachiger Driver/Guide
  • 1,5 l Wasser (Trinkflasche) pro Person und Tag im Fahrzeug
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Internationaler Flug
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf