Skip to main content

Lemala Wander-Safaris in der Nordserengeti

Die beste Möglichkeit den traumhaft schönen Norden der Serengeti wirklich kennenzulernen.

Der Norden der Serengeti mit seiner unglaublich schönen Landschaft und seinem Tierreichtum verspricht spektakuläre Wanderungen. Zwischen Juni und Oktober haben Sie sehr gute Chancen die Überquerung des Mara Flusses durch die riesigen Gnu- und Zebraherden zu beobachten.  Aber auch in der übrigen Jahreszeit werden Sie die stattlichen Kopjes aus riesigen Granitfelsen beindrucken, von denen aus man einen 360°-Ausblick auf das ausgedehnte Mara-/Serengeti-Ökosystem hat.

Das Lemala Fly-Camp bietet dem abenteuerlustigen Gast die Möglichkeit bei möglichst großem Komfort noch entlegenere Winkel dieses einzigartigen Gebietes zu erforschen. Die Wander-Safaris kann man ab mindestens 2 Nächten im Fly-Camp buchen – längere Aufenthalte sind möglich. Sie starten mit 2 Nächten im Lemala Mara Camp und enden und enden im luxuriösen Lemala Kuria Hills.

Die 100%ig wasserdichten und moskitofreien Zelte sind 2,5 x 2,5 m groß und 2 m hoch und bieten 2 Personen ausreichend Platz. Sie sind mit dicken Matratzen, Bettlaken, Federbetten und Kopfkissen, sowie zwei kleinen Nachttischen ausgestattet. Für die Beleuchtung und zum Lesen gibt es Solarlampen. Toiletten- und Duschzelt sind separat aufgebaut und werden von allen Flycamp-Gästen geteilt.

Die Mahlzeiten werden in einem Gemeinschaftszelt eingenommen, Getränke – auch Bier und Hauswein – sind im Übernachtungspreis eingeschlossen.