Skip to main content

Olakira Camp

Mobile Zeltcamp der komfortablen Art.

Wenn die große Tierwanderung über die ausgedehnten Ebenen der Serengeti zieht, folgt das Olakira Camp den Tieren bei diesem Zug. So bietet sich während des Jahresbeginns die Möglichkeit, die Tiere beim Kalben zu beobachten. Während der Trockenzeit zieht das Camp mit den Tieren nordwärts.

Insgesamt stehen acht großzügige und komfortable Zelte für die Unterbringung bereit. Zweimal jährlich zieht das Camp zu ausgesuchten Plätzen weiter, die eine besonders gute Tierbeobachtung ermöglichen.

Zwischen Juni und November ist der Standort des Camps die Nord-Serengeti, dicht beim Mara Fluss und einer Quere, die die Tiere während der Wanderung nutzen. Von hier aus bieten sich Erkundungen der Krokodile und Nilpferde des Flusses ebenso an, wie Buschfahrten im Bolongoja Sektor oder zu den Ebenen von Lobo und Wogakuria. Zum Ende der Saison beginnt die große Sammlung der Tiere und das Camp liegt inmitten von mehr als 1,5 Millionen Tieren, bevor Sie den Fluss auf ihrem Weg nach Norden durchschwimmen.

Während des Novembers ist das Camp geschlossen, da es zu dieser Jahreszeit in die großen Ebenen der Süd-Serengeti transportiert wird und zwischen Dezember und März im Gebiet des Ngorongoro aufgeschlagen wird. Jedes Jahr kehren die Wildtiere zu den Weidegründen in den Süden zurück und bringen hier ihre Jungen zur Welt.