Skip to main content

Kwihala Camp

Großartige ganzheitliche Safari-Erlebnisse in einem der größten Nationalparks Afrikas.

Das Camp liegt in dem größten und zugleich am wenigsten erschlossensten Park in Tanzania, dem Ruaha Nationalpark. Über 10% der weltweiten Löwen Population lebt in Ruaha und Besucher erleben regelmäßig einzigartige Löwenbeobachtung in dieser Region.

Das Erscheinungsbild der Ruaha Landschaft wandelt sich stark mit den klimatischen Schwankungen im laufe eines Jahres. Nach der Regenzeit erblüht die Waldlandschaft der Region in einem tiefen grün, die Affenbrotbäume und das Grasland sind tief bewachsen und bieten einen unvergesslichen Anblick. In der Trockenzeit dagegen ist hier alles kahl, was Besuchern die Möglichkeit guter Wildtierbeobachtung gibt, wie zum Beispiel die aufreibende Jagd einer Löwenherde nach Büffeln und Giraffen. Zeuge eines solchen Naturspektakels zu werden ist sehr selten, ein unvergessliches Erlebnis und fast nur Besuchern in Ruaha möglich.

Die große Artenvielfalt und das einzigartige Ökosystem Ruahas machen vor allem Wander-Safaris zu einem ganz besonderen Erlebnis. 

Das Camp besteht aus 6 Zeltunterkünften ausgestattet mit einem Doppelbett, Nachttischen und einem Schreibtisch. Das Badezimmer verfügt über eine Toilette mit Wasserspülung sowie einem Waschtisch. Die Dusche ist eine typische Buschdusche, die für Sie bei Bedarf mit Heißwasser befüllt wird. An heißen Tagen kann aber auch eine Kaltwasserdusche für Abkühlung sorgen. Mit Hilfe von Solarenergie werden die Zelte beleuchtet und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Akkus zu laden. Es gibt einen Wäscheservice.

Tägliche Pirschfahrten, Nacht-Safaris und Wander-Safaris bieten einen tollen Einblick in das Wildtierleben der Ruaha Region. Gäste kehren am Abend am Lagefeuer ein, um hier ihre Erfahrungen des Tages Revue passieren zulassen und von nächsten Abenteuern zu träumen.

Bitte beachten Sie, dass Kinder erst ab einem Alter von 6 Jahren erlaubt sind. Jedoch ist das Camp bedingt durch seine Lage und Struktur grundsätzlich nicht besonders gut für Kinder geeignet.

Während der Regenzeit von Mitte März bis zum 1. Juni ist das Camp geschlossen (bei starkem Regenaufkommen eventuell auch schon etwas früher).