Volcanoes Nationalpark

Der Volcanoes Nationalpark liegt im Nordwesten Ruandas an der Grenze zu Uganda und der Demokratischen Republik Kongo.

Der Ursprung dieses Parks geht auf einen 1925 gegründeten Nationalpark zurück, der der erste Nationalpark des Kontinents war und in den späten 1960er Jahren geteilt wurde. In einer lediglich zweistündigen Autofahrt ist der Volcanoes Nationalpark von Kigali aus erreichbar und liegt entlang der Virunga Berge, die eine Kette aus Vulkanen bilden, die sich entlang des Ostafrikanischen Grabenbruchs erstrecken. Diese Region ist bekannt durch die hier lebenden seltenen Berggorillas. Diese locken jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Region, bei der die Tiere auf einer geführten Wanderung beobachtet werden können. Einen Namen als Fürsprecherin der gefährdeten Tiere hat sich Dian Fossey gemacht. Ihr Grab, das sich in der Region befindet, kann ebenfalls besucht werden.

Eine weitere Attraktion ist ein Besuch der Musanze Höhlen, die auf einer Länge von 2 Kilometern erkundet werden können. Etwas außerhalb des Parks liegt das Dorf Iby’lwacu, ein Museumsdorf. Hier werden die Besucher mit Trommeln und Tänzen freundlich empfangen und erfahren etwas über das traditionelle Leben der Menschen. Von hier aus können auch Ausflüge in die Umgebung gestartet werden. 

Aktivitäten und Preise im Volcanoes Nationalpark:

  • Gorilla Tracking (750 USD pp - Vorausbuchung erforderlich)
  • Golden Monkey Tracking (100 USD pp - Vorausbuchung erforderlich)
  • Geführte Vogelbeobachtungstouren (gegen eine kleine Gebühr)
  • Geführte Wanderungen (kostenlos)
  • Begleitete Mountain-Bike Touren (kostenlos)
  • Iby'Iwacu Cultural Village (20 USD pp)
  • Wanderung zum Diane Fossey Research Camp (75 USD pp)
  • Ausflug zu den Seen Bulera und Ruhondo (gegen Gebühr)
  • Heiliger Wald von Buhanga (40 USD pp Parkeintritt)
  • Gishwati Forest
  • Ausflug zum Markt von Musanze
  • Wanderung zum Lake Ngezi (55 USD pp)
  • Vulkanbesteigungen (Visoke, Gahinga Muhavura - je 75 USD pp)
  • Bootstour auf dem Lake Bulera mit Wanderung zu den Russumo Wasserfällen