Lake Kivu

"Es lächelt der See, er ladet zum Bade." - Friedrich Schiller

In nur 1 - 2 Fahrtstunden kann man vom Volcanoes Nationalpark aus den Ort Rubavu (früher Gisenyi) am Kivu See erreichen. Der See mit einer Ausdehnung von 2379 km³ erstreckt sich etwa 90 km entlang der Kongolesischen Grenze, bzw. wird von ihr geteilt. Die Fahrt von Rubavu nach Karongi (früher Kibuye) durch die West Province Ruandas ist da schon etwas abenteuerlicher und man muss derzeit noch ca. 6 Stunden Fahrtzeit einplanen, da der Straßenausbau noch nicht weit fortgeschritten ist.

In Rubavu und Karongi gibt es schöne Hotels, in den man gut einige Tage ausspannen und schwimmen oder Bootsausflüge zu kleinen Inseln im Kivu-See unternehmen kann.

Von Karongi aus fährt man nochmal etwa 4 - 5 Stunden zum Nyungwe Forest Nationalpark ganz im Süden des Landes und so stellt der See eine wunderbare Verbindung zwischen den beiden Hauptattraktionen Ruandas dar.