Skip to main content

Südmalawi Adventurer

Die Malawier sind ausgesprochen freundlich und einladend. Sowohl die malerische Landschaft als auch die Kultur machen es wert, dieses großartige Land zu durchfahren.
Während dieser Safari entdecken Sie den Süden des Landes. Neben klassischer Safarierlebnisse im Liwonde Nationalpark begehen Sie den berühmten Livingstonia Trail und entspannen am Malawisee.

Tag 1  | Ankunft in Lilongwe - Nankoma Island
Herzlich Willkommen in Malawi! Nach Ihrer Ankunft am Lilongwe International Airport werden Sie von Ihrem Guide begrüßt und fahren in die Bucht von Senga am Malawisee. Von hier bringt Sie ein Boot in einer etwa 20 minütigen Überfahrt zur Blue Zebra Island Lodge, die in den Gewässern des Lake Malawi Nationalparks liegt.
Ü F/M/A Basic: Safari Tents | Medium: Luxury Safari Tents  | In Style: Blue Zebra Island Lodge 

Tag 2 | Lake Malawi - Nankoma Island
In der Blue Zebra Island Lodge sind Sie in Safarizelten untergebracht und teilen sich die sanitären Einrichtungen mit anderen Gästen, ähnlich wie auf einem Campingplatz am Mittelmeer. In der Lodge können den schönen Infinity Pool zum Schwimmen nutzen, mit dem Kayak um die Inselchen fahren, Volleyball oder einfach auf einer Sonnenliege entspannen. Wer Schnorcheln möchte, kann sich eine kostenlose Schnorchelausrüstung leihen und sich unter Wasser auf die Suche nach den tropischen Süßwasserfischen machen, die sich in der Nähe des Ufers aufhalten.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 3 | Wandern in den Mulanje Mountains
Nach dem Frühstück verlassen Sie den Malawisee, um in ein paar Tage in der herrlichen Umgebung der Mulanje Mountains zu wandern. Die Fahrt in die Mulanje Mountains dauert heute etwa 7 Stunden, am Abend wird das Zelt aufgeschlagen. Die Unterbringung in den nächsten Tag im Zelt ist einfach, aber umweltfreundlich. Es gibt ein Plumpsklo und eine Eimerdusche, die mit heißem Wasser befüllt wird. Alle drei Mahlzeiten werden frisch und vor Ort für Sie zubereitet.
Ü F/M/A Basic, Medium und In Style: Camping

Tag 4 - 5 | Wandern in den Mulanje Mountains
Die Wanderung durch die Mulanje Mountains ist teilweise etwas anspruchsvoller und steiler. Untwerwegs werden Sie einige schöne Wasserfälle mit natürlichen Steinpools entdecken. Bitte beachten Sie, dass die Wanderung abschnittsweise je nach körperlicher Konstitution anstrengend sein kann und dass Sie festes Schuhwerk tragen und regelmäßig ausreichend trinken. Zum Lunch wird immer eine Pause gemacht und es besteht die Möglichkeit, in den Steinpools zu schwimmen.
Ü F/M/A Basic, Medium und In Style: Camping

Tag 6 | Zomba Plateau
Heute morgen steht zunächst der Abstieg von den Mulanje Mountains auf dem Programm. Die anschließende Fahrt ins Zomba Plateau dauert etwa drei Stunden und Sie erreichen die Zomba Forest Lodge zum Mittagessen. Die Zomba Forest Lodge ist eine charmante kleine Lodge mit nur 4 Zimmern (2 mit Doppelbett und 2 mit zwei Einzelbetten), die in eine schöne Lage auf dem Plateau hat.
Ü F/M/A Basic: Zomba Forest Lodge | Medium: Zomba Forest Lodge  | In Style: Kuchawe Inn 

Tag 7 | Zomba Plateau
Mit seinen 1800 m Höhe ist Zomba ein hervorragender Ort, um durch die Wälder zu wandern oder eine Bergtour zu machen. Wegen seiner Höhe herrscht im Plateau gegenüber den anderen Landesteilen eine angenehme Kühle. In den Wäldern des Zomba Plateaus sind einige exotische Vogelarten beheimatet.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 8 | Liwonde Nationalpark
Heute fahren Sie in den Liwonde Nationalpark, um ein paar Wildtiere zu sichten. Von Ihrer Unterkunft aus, dem Mvuu Camp können Sie einen großen Teil des Verlaufs des Shire River überblicken. An ihm versammeln sich Nilpferde, Krokodile und viele exotische Vögel.
Ü F/M/A Basic: Mvuu Camp | Medium: Mvuu Camp  | In Style: Mvuu Lodge

Tag 9 | Liwonde Nationalpark
Das Camp verfügt über einen schönen mit Strohdach überdachten Speise- und Loungebereich mit Blick auf den Shire River. Das Abendessen wird manchmal auch unter dem freien Sternenhimmel serviert. Zu den Aktivitäten rund um das Camp gehören Bootstouren auf dem Shire River und Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag. Gäste unternehmen hier auch gerne Wanderungen durch die Natur oder Ausflüge mit dem Fahrrad. 
Ü F/M/A Basic: Mvuu Camp | Medium: Mvuu Camp  | In Style: Mvuu Lodge

Tag 10 - 11 | Lake Malawi - Domwe Island
Diese beiden Tage verbringen Sie an Malawis unangefochtenem Höhepunkt, dem Lake Malawi! Nach dem Frühstück fahren Sie nach Cape Maclear. Hier können Sie entscheiden, ob Sie mit dem Kayak nach Domwe fahren oder mit einem Boot zur Insel gebracht werden möchten (Dauer der Bootsfahrt etwa 45 Minuten). Domwe Island ist die größte unbesiedelte Insel im Malawisee. Das Domwe Island Adventure Camp, in dem Sie übernachten, ist einfach, aber durch seine Lage exklusiv. Es liegt an einem kleinen Strand auf der Westseite der Insel. Das Camp ist ein Ökocamp und wird mit Solarenergie betrieben. Um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, gibt es kompostierbare Toiletten. 
Ü F/M/A Basic: Domwe Island Camp | Medium: Domwe Island Camp  | In Style: Mumbo Island Camp

Tag 12 | Heimreise
An Ihrem heutigen Abreisetag geht es mit dem Auto zurück nach Lilongwe, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten. Die Fahrt dauert etwa 4 Stunden.
F/-/-

Pro Person im Doppelzimmer bei 2 Reiseteilnehmern

Basic-Unterkünfte: 2845 € | Medium-Unterkünfte: 3320 €

In Style-Unterkünfte Nebensaison: 4160 € | In Style-Unterkünfte Hochsaison: 4510 €

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Nebensaison: 01.November bis 30 Juni, Hochsaison: 01. Juli bis 31. Oktober.

Inklusive:

  • Unterkunft, Verpflegung, Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Exklusive Nutzung eines Allrad-Safari-Jeeps
  • Qualifizierter englischsprachiger Driver/Guide
  • Komplette Camping-Ausrüstung
  • Begleitfahrzeug mit Fahrer und Koch
  • Volle Verpflegung und Trinkwasser während der Tour
  • Alle Kulturtourismus- und Nationalparkgebühren
  • R+V Reisepreissicherungsschein

    Exklusive:

    • Internationaler Flug
    • Visumgebühren
    • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
    • Motorisierte Wassersportaktivitäten
    • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
    • Reiseversicherungen
    • Artikel für den persönlichen Bedarf