Viktoriasee

Afrikas größter Süßwassersee

Rusinga Island

Kenia hat nur einen relativ kleine Anteil am Viktoriasee - Afrikas größtem Süßwassersee und seine touristische Infrastruktur ist wenig entwickelt.

Die Hauptanziehungpunkte sind wohl die Inseln Mfangano und Rusinga mit ihren exklusiven Lodges, die in erster Linie für anspruchsvolle Sportangler attraktiv sind.

Ein Uferspaziergang mit Impalas in Kisumu, einem Schutzgebiet für Schwarzfersenantilopen

Das Kisumu Impala-Schutzgebiet ist der perfekte Ort für all diejenigen, die inmitten von Schwarzfersenantilopen und Zebras spazieren möchten. Das Gebiet ist eine Auffangstelle für Tiere, die in dieser dicht bevölkerten Gegend einen bestimmten Schutz benötigen. Auf eine kleine Herde Impalas fokussiert, beheimatet das Tierwaisenhaus zudem Löwen, Leoparden, Geparden, Paviane, Hyänen, Schakale, Buschducker, Buschböcke und Büffel. Zebras und Warane leben frei in der Umgebung.

Das Schutzgebiet ist ein schattiger und friedvoller Platz mit einem großartigen Vogelaufkommen und Picknickplätzen am See. Alles in Allem ein ruhiger Ort weit weg von dem geschäftigen Zentrum Kisumus.

Ndere Island Nationalpark - Die Insel der Ruhe und Schönheit

Ndere Island, direkt vor dem nördlichen Ufer des Viktoriasees gelegen, ist ein etablierter Park, der 1986 gegründet wurde. Ndere bedeutet ‘Treffpunkt‘ in der Sprache des Luo-Stammes. Nach der luoischen Sage rastete Kit Mikayi, die Stammesmutter, in der Nähe von Ndere nach ihrer langen Reise, die sie das südliche Niltal herabführte. Ihr gefielen die saftigen Ufer hier so gut, dass sie und ihre Leute beschlossen, für immer zu bleiben.

Klima: Schwül.

Besondere Sehenswürdigkeiten: Ndere Island, Tierbeobachtungen, Schreiseeadler, Nilpferd, Nilkrokodil, Schwarzfersenantilope.

Beste Reisezeit: Ganzjährig

Aktivitäten: Spazieren, Tierbeobachtungen, Vogelbeobachtungen, Sportfischen und Bootfahrten.

 

Kisumu Schwarzfersenantilopen-Schutzgebiet

Ein Uferspaziergang mit Impalas

Das Kisumu Impala-Schutzgebiet ist der perfekte Ort für all diejenigen, die inmitten von Schwarzfersenantilopen und Zebras spazieren möchten. Das Gebiet ist eine Auffangstelle für Tiere, die in dieser dicht bevölkerten Gegend einen bestimmten Schutz benötigen. Auf eine kleine Herde Impalas fokussiert, beheimatet das Tierwaisenhaus zudem Löwen, Leoparden, Geparden, Paviane, Hyänen, Schakale, Buschducker, Buschböcke und Büffel. Zebras und Warane leben frei in der Umgebung.

Das Schutzgebiet ist ein schattiger und friedvoller Platz mit einem großartigen Vogelaufkommen und Picknickplätzen am See. Alles in Allem ein ruhiger Ort weit weg von dem geschäftigen Zentrum Kisumus.

 

Ndere Island Nationalpark

Schreiseeadler

Die Insel der Ruhe und Schönheit

Ndere Island, direkt vor dem nördlichen Ufer des Viktoriasees gelegen, ist ein etablierter Park, der 1986 gegründet wurde. Ndere bedeutet ‘Treffpunkt‘ in der Sprache des Luo-Stammes. Nach der luoischen Sage, rastete Kit Mikayi, die Stammesmutter, in der Nähe von Ndere, nach ihrer langen Reise, die sie das südliche Niltal herabführte. Ihr gefielen die saftigen Ufer hier so gut, dass sie und ihre Leute beschlossen für immer zu bleiben.

Klima: Schwül.

Besondere Sehenswürdigkeiten: Ndere Island; Tierbeobachtung; Schreiseeadler; Nilpferd; Nilkrokodil; Schwarzfersenantilope.

Beste Reisezeit: Ganzjährig

Aktivitäten: Spazieren, Tierbeobachtung, Vogelbeobachtung, Sportfischen und Bootfahrten.