Naivasha, Elmentaita & Hell's Gate

Die Seen des Great Rift Valley und vulkanische Himmelspracht.

Etwa 90 Kilometer nordöstlich von Nairobi entfernt liegt der Lake Naivasha auf einer Höhe von 1890 m und ist Teil des großen afrikanischen Grabenbruchs.

Naivasha ist ein flacher, fast kreisrunder See, eingebettet in einer malerischen, von sanften Hügeln und mit Fiberakazien gesprenkelten Landschaft.

Wegen seiner Nähe zu Nairobi ist Naivasha ein beliebter erster Stopp für eine Safari in die Massai Mara. Die lange, etwas unbequeme Fahrt dorthin wird so auf angenehme Weise unterbrochen.

Das Umland des Lake Naivasha bietet eine Reihe von interessanten Ausflugsmöglichkeiten an, z.B. zum Hell's Gate Nationalpark, der bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt ist, zum wunderschönen grünen Crater Lake mit seinem angrenzenden Wildreservat. Auch lädt der Mount Longonot mit seiner vulkanischen und majestätischen Erscheinung zu einer passionierten Wanderung mit Aufstieg ein.

Etwa 30 km nördlich von Naivasha liegt der Lake Elmentaita, ein kleiner Salzsee, der etwas verloren inmitten einer Reihe kleiner Vulkanköpfe liegt und geradezu prähistorisch anmutet.

Hell's Gate Nationalpark

Der Hell`s Gate Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 68,25km² und befindet sich im Umland des Lake Naivasha, etwa 90km nordwestlich von Nairobi. Der Park ist 14km von der Abfahrt des alten Nairobi-Naivasha Highway entfernt. Er zeichnet sich durch seine topographische Vielfalt und eine sehr reizvolle Landschaft aus.

Für den Bartgeier stellt er einen wichtigen Lebensraum dar.

Der Nationalpark hat zwei Besuchereingänge – den Haupteingang „Elsa Gate“ und das „Olkaria Gate“. Letzterer ist ebenso der Eingang zum Erdwärmewerk, welches sich im Park befindet.

Klima: Warm und trocken.

Besondere Sehenswürdigkeiten: Tierbeobachtungen, Greifvogelnester in den Klippen, spektakuläre Schluchtenwanderwege, heiße Quelle, reizvolle Landschaft, Erdwärmewerk, Kultur der Massai.

Tiere: Schwarzfersenantilope, Büffel, Löwe, Giraffe, Zebra, Leopard, Elenantilope, Grants- und die Thompsongazelle, Klippenspringer, Klippschliefer, Chandler´s Mountain Riedbock.

Beste Reisezeit: ganzjährig

Aktivitäten: Klettern, Camping, Bergsteigen, Radfahren, Vogel- und Wildbeobachtungen.