Buffalo Springs & Shaba

Am Fuße des Mount Kenya.

Der Bezirk Isiolo liegt nördlich, am Fuße des Mount Kenya, und erhebt sich hoch über das ausgedehnte Weideland Nordkenias. Der trockene und wenig fruchtbare Bezirk liegt zwischen dem bevölkerungsreichen, landwirtschaftlichen Hochland des Mount Kenia und dem unendlich weiten Unterland des kenianischen Nordens, das von viehzüchtenden Nomadenstämmen durchwandert wird und wo Wild- und Nutztiere koexistieren.

Zusammen mit dem angrenzenden Samburu und getrennt durch den Fluss Ewaso Nyiro, sind die drei Schutzgebiete wegen ihrer Artenvielfalt sehr beliebt bei Touristen. Anders als andere Schutzgebiete, die Touristen im Norden Kenias umrunden, unterstützt das Ökosystem Samburus die Idee, dass sich freilaufende Wildtiere in den drei Reservaten bewegen und bis hin zu den besiedelten Gebieten ausbreiten können.

Klima: In den heißesten Monaten steigt die Temperatur bis zu 30o C, zwischen Juli und September sind es ca. 20oC.Der durchschnittliche jährliche Niederschlag liegt bei 100 bis 300mm und verteilt sich auf zwei Regenzeiten: die kurze Regenzeit von Oktober bis November und die lange von Februar bis Mai.

Tiere: Neben den typisch kenianischen Tieren beheimatet dieses Gebiet die fünf seltenen nördlichen Arten: das Grevyzebra, die Netzgiraffe, die Beisa-Antilope, der Somalische Strauß und die Giraffengazelle, darüber hinaus lebt hier der stark vom Aussterben bedrohte Kiefernsaftlecker.

Beste Reisezeit: Ganzjährig.

Aktivitäten: Tierbeobachtung, Spaziergänge, Unterhaltung durch die Nomadische Bevölkerung.

Unterkünfte

Gehobener Standard

Sarova Shaba

Luxus

Joy's Camp