Skip to main content

Am Fuße des Great Rift Valley

Diese Safari beginnt mit dem Amboseli Nationalpark gleich mit einem Highlight: Dem Anblick des majestätischen Kilimanjaro, dem Wahrzeichen Afrikas. Die Reise geht weiter zum Lake Nakuru, dessen seichte Gewässer mit Teppichen von rosa Flamingos gespickt sind und geht weiter zum Lake Bogoria, einem Paradies für Vogelliebhaber. Abschluss Ihrer Safari durch die Seenlandschaft des Great Rift Valley bildet der Lake Naivasha, der zweitgrößte Süßwassersee des Landes, in dem sich zahlreiche Flusspferde tummeln. Von hier aus besuchen Sie die Massai während Ihres Aufenthalts im Maji Moto Eco Camp und lernen die Gebräuche dieses Naturvolks kennen. Hier können Sie in Begleitung der Massai wandern und in natürlichen heißen Quellen baden. Und zu Ende Ihrer Safari wartet der wohl berühmteste aller Nationalparks in Kenia mit spekakulären Tierbeobachtungen auf Sie: Die Massai Mara.

Amboseli Nationalpark

Tag 1 | Ankunft in Nairobi
Nach Ihrer Ankunft am Jomo Kenyatta International Airport in Nairobi werden Sie von Ihrem Fahrer am Flughafen empfangen und ins Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Wenn Sie früh in Nairobi ankommen, bietet sich ein Ausflug ins Giraffe Center, zum David Sheldrick's Elefantenwaisenhaus oder zum ehemaligen kolonialen Farmhaus von Karen Blixen mit Museum über das Leben der Schriftstellerin an (optional).
Ü -/-/-: Heron Portico

Tag 2 | Nairobi – Amboseli Nationalpark
Ihre Safari führt Sie von Nairobi aus in den Süden dem Kilimanjaro entgegen Unterwegs sehen Sie das meistfotografierte Motiv in Kenia: den schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro, der aus den Wolken herausragt. Am Nachmittag unternehmen Sie eine ausführliche Pirschfahrt durch den Amboseli Nationalpark. Er ist bekannt für seine großen Elefantenherden, aber auch eine große Anzahl von Zebras und Gnus, Giraffen und Löwen sind hier zu finden. Optional können Sie einen Ausflug in ein Massaidorf unternehmen und mehr über dieses hier ansässige Naturvolk lernen
Ü/F/M/A: Kibo Safari Camp

Leopard Massai Mara | Foto: R.Hirschberg

Tag 3 | Amboseli Nationalpark
Heute unternehmen Sie Pirschfahrten am Vor- und Nachmittag. Der Nationalpark beinhaltet fünf verschiedene Lebensräume (offene Ebene, Akazienwald, felsiges Dornengewächsland, Sumpf und Marschland) und bedeckt Teile eines Seebeckens aus dem Pleistozän, das nun ausgetrocknet ist. Amboseli ist berühmt für seine große Tierwelt und seine großartige, malerische Schönheit vor dem gewaltigen Panorama des sich auftürmenden Mount Kilimanjaro.
Ü F/M/A: wie Tag zuvor

Tag 4 | Amboseli Nationalpark - Lake Nakuru
Früh am Morgen brechen Sie über Nairobi in das Great Rift Valley auf und erreichen Kenias berühmtesten Sodasee, den Lake Nakuru. Hier sind die seltenen Rotschildgiraffen zu Hause sowie zahlreiche Flamingos, Pelikane und weitere exotische Vogelarten. Die berühmtesten Bewohner des Nationalparks sind allerdings Breitmaul- und Spitzmaulnashörner. Den Nachmittag verbringen Sie entpannt in der Umgebung des Camps. 
Ü F/M/A: Punda Milias Camp (Ilanga Bush Camp)

Nilgansfamilie Massai Mara | Foto: R.Hirschberg

Tag 5 | Lake Nakuru - Lake Baringo
Nach dem Frühstück geht es auf eine Pirschfahrt in den Lake Nakuru Nationalpark, die bis zum Mittag dauert. Sie fahren anschließend weiter in das Great Rift Valley hinein und erreichen den Lake Baringo, ein Paradies für Vogelfreunde. Der landschaftlich sehr reizvolle Lake Baringo ist nicht besonders geschützt. Die an seinen Ufern beheimateten Njemps leben vom Fischfang. Im See wimmelt es von Flusspferden und übergroßen Krokodilen und der beste Weg für Beobachtungen der Wasserfauna ist eine Bootstour zur vulkanischen Insel Ol Kokwe, die mit heißen Quellen übersät ist. Am Nachmittag genießen Sie das Camp und seine Umgebung. Optional können Sie ein Dorf der Njembe besuchen. Am Abend genießen Sie einen Sundowner mit herrlichem Blick auf den See.
Ü F/M/A: Roberts Cottage

Löwenfamilie Massai Mara  | Foto: R.Hirschberg

Tag 6 | Lake Baringo - Lake Bogoria - Lake Baringo
Vor dem Frühstück fahren Sie in Begleitung eines ornithologisch geschulten Guides mit dem Boot auf den Lake Baringo hinaus und beobachen die Vögel, Hippos und Krokodile in der Umgebung. Nach dem Frühstück machen Sie einen Tagesausflug zum Lake Bogoria. Der See liegt am Fuße der steilen Abbruchkante des Laikipia Plateaus und ist umgeben von einem ziemlichen zusammenhängenden Akazienwald. Das Wasser ist zu salzhaltig für Flusspferde und Krokodile und so sind Zwergflamingos hier die größte Attraktion. Im Schutzgebiet lassen sich auch gut Dik-Diks und große Kudus beobachten. Am Abend kehren Sie an den Lake Baringo zurück.
Ü F/M/A: wie Tag zuvor

Maji Moto Eco Camp

Tag 7 | Lake Baringo - Lake Naivasha
Sie fahren in das südliche Rift Valley und erreichen den Naivasha See. Unterwegs halten Sie in Elsamere, wo George und Joy Adamson ihr Leben verbracht haben (Born free foundation). Der Lake Naivasha ist der einzige Süßwassersee in Kenia und ein Paradies für Vogelkundler mit über 300 verschiedenen Arten. Sie unternehmen eine geführte Wanderung am Kratersee und entdecken Wildtiere wie Antilopen, Gazellen und Wasserböcke. Der Sundowner wird im Busch serviert. Zum Abendessen sind Sie wieder zurück in der Lodge.
Ü F/M/A: Crater Lake Lodge

Tag 8 | Lake Naivasha – Maji Moto
Die heutige Etappe führt Sie ins Maji Moto Eco Camp. Lernen Sie von den Massai, wie man mit einfachen Mitteln Feuer macht und wie Ugali, der weiße Maisbrei gekocht wird. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Buschwanderung in der nahen Umgebung. Der Rückweg zum Camp führt an einer heißen Quelle vorbei und Sie können die Gelegenheit nutzen wie die Massai ein Bad in einem natürlichen Jacuzzi unter freiem Himmel zu nehmen.
Ü/F/M/A: Maji Moto Eco Camp

Gnus Massai Mara | Foto: R.Hirschberg

Tag 9 | Maji Moto
Am Morgen wandern Sie mit den Massai zu den Loita Bergen und nehmen das Mittagessen unterwegs ein. Ihr Guide wird Ihnen viel über die Kultur der Massai berichten, Ihnen Pflanzen und deren Heilwirkung erklären und Sie mit Geschichten über die Jagd unterhalten. Am Nachmittag besuchen Sie das Dorfzentrum von Maji Moto zu Fuß oder mit dem Mountain bike und lernen das Leben in einem Massaidorf kennen.
Ü/F/M/A: wie Tag zuvor

Tag 10 | Maji Moto - Massai Mara Wildschutzgebiet
Die Massai werden Ihnen heute die traditionellen Krieger-Tänze vorführen. Anschließend fahren Sie zur weltberühmten Massai Mara, das Schutzgebietes, in dem Sie die höchste Wildkonzentration Kenias finden. Hier findet zwischen Juli und September/Oktober die spektakuläre Migration statt. Aber auch außerhalb dieser Zeit gilt die Massai Mara als eines der schönsten und tierreichsten Naturschutzgebiete Ostafrikas. Dort erleben Sie am Nachmittag eine Pirschfahrt, auf der Ihnen sicher Elefanten und Nilpferde begegnen werden. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Leoparden. In den Flüssen können Sie den Nilpferden und Krokodilen beim Baden zuschauen. Unter dem afrikanischen Sternenhimmel lassen Sie bei einem Drink an einem Aussichtspunkt diesen besonderen Tag ausklingen.
Ü/F/M/A: Matira Camp

Landesvogel Kenias: Die Gabelracke | Foto: R.Hirschberg

Tag 11 | Massai Mara Wildschutzgebiet
Eine ganzer Tag in der Massai Mara vollgepackt mit spannende Pirschfahrten und aufregenden Begegnungen mit den Wildtieren.
Ü/F/M/A: wie Tag zuvor

Tag 12 | Massai Mara Wildschutzgebiet - Nairobi
Nach dem Frühstück treten Sie die Rückfahrt nach Nairobi (etwa 6 Stunden) zum Flughafen Jomo Kenyatta für Ihren Rückflug nach Hause an.
Ü F/-/-

Pro Person im Doppelzimmer

ab 2060 € im Minivan

ab 2200 € im Allrad-Safarijeep

Hinweis

Bei 6 Reiseteilnehmern. Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive:

  • Alle Transfers ab Nairobi/bis Nairobi
  • Qulifizierter englischsprachiger Driver-/Guide
  • Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten wie beschrieben
  • Nationalparkgebühren und lokale Steuern
  • Trinkwasser im Fahrzeug

Exklusive:

  • Internationale Flüge
  • Reise- und Krankenversicherung
  • Visumgebühren
  • Notfallversicherung Flying Doctors
  • Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Gegenstände des persönlichen Gebrauchs