14 Tage Kenia Luxus-Kultur-Safari

Tag 1 | Nairobi
Nach Ihrer Ankunft am Jomo Kenyatta International Airport in Nairobi werden Sie in der Empfangshalle des Flughafens persönlich von Ihrem Guide begrüßt.  Bevor Sie das Tagesprogramm starten, stärken Sie sich bei einem Frühstück in einem Hotel. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Nairobi National Museum zu besuchen oder die Stadt bei einer kurzen City-Tour zu besichtigen. Bei einem Mittagessen können Sie sich erneut etwas ausruhen und stärken. Im Anschluss daran checken Sie in Ihrem Hotel ein und  nehmen sich etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren. Am Nachmittag können Sie die ‚Bomas of Kenya‘ besuchen und die verschiedenen ethinischen Gruppen des Landes mit ihrer traditionellen Lebensweise kennenlernen. 
Unterkunftsalternativen:
Ü F/A: Giraffe Manor | Ngong House | House of Waine 

House of Waine | Nairobi
House of Waine | Nairobi

Tag 2 | Amboseli Nationalpark     
Nach dem Frühstück fahren Sie in den Amboseli Nationalpark. Amboseli ist die Heimat des stolzen und traditionsbewussten Volksstammes der Massai. Die mit Akazien gespickten Steppen und Savannen beherbergen eine große Anzahl an wilden Tieren wie den afrikanischen Büffel, Löwen, Geparden, Hyänen, Zebras und Gnus. Amboseli liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des berühmtesten Wahrzeichen Afrikas, dem Mount Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas und dem höchsten frei stehenden Berg der Welt. Seine schneebedeckten Gipfel bieten eine großartige Kulisse für spektakuläre Tierbeobachtungen. Nach dem Mittagessen steht Ihnen etwas Zeit zum Entspannen zur Verfügung. Am Nachmittag geht es auf eine Pirschfahrt in den Nationalpark. Vor dem Abendessen erfahren Sie dann noch Interessantes über das Leben der Massai..
Unterkunftsalternativen:
Ü F/M/A: Amboseli Porini Camp | Tortilis Camp | Serena Safari Lodge

Tag 3 | Amboseli Nationalpark
Nach dem Frühstück Pirschfahrt durch den Amboseli Nationalpark. Zum Mittagessen sind Sie wieder in der Lodge. Am Nachmittag machen Sie eine weitere Pirschfahrt und besuchen ein traditionelles Massai Boma.
Unterkünfte: wie am Tag zuvor  

Massai in Amboseli | Foto: Porini Camp
Zebras in Amboseli | Foto: Porini Camp

Tag 4 | Lake Nakuru Nationalpark 
Heute geht es über Nairobi und das große Rift Valley zu den Ufern des Lake Nakuru. Der See beheimatet tausende Flamingos, Pelikane und weitere Vogelarten.  Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt bis zum Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.
Unterkunftsalternativen:
Ü F/M/A: Flamingo Hill Tented Camp | Sarova Lion Hill

Tag 5 | Lake Baringo
Die Route zum Lake Baringo führt Sie heute über den Lake Bogoria, der bekannt ist für seine heißen Geysire und sein reiches Vorkommen an Flamingos. Am Nachmittag geht es mit dem Jeep zum Seeufer, bevor Sie in der Lodge zu Abend essen und übernachten.
Übernachtung:
Ü F/M/A: Richard’s Camp

Tag  6 | Lake Naivasha
Am Vormittag machen Sie eine Bootsafari auf dem Lake Baringo. Umgeben von einer endlos erscheinenden Vulkanlandschaft, bietet der Lake Baringo eine schöne Kulisse.  Die Ufer des Sees sind die Heimat der Njemps, deren Volksstamm Sie heute kennen lernen werden. Die Njemps sind das einzige Volk in Kenia, dass neben ihrer Viehzucht auch Fischerei zum Verzehr betreibt. In den 129 Quadratkilometern des Sees gibt es viele Fische, weshalb sich viele Pelikane, Kormorane und Fischadler hier aufhalten. Auch Krokodile tummeln sich im Wasser. Zum Mittagessen warden Sie in Ihrer Lodge Lake Naivasha sein. Am Nachmittag steht Ihnen Zeit zur Entspannung oder für einen Spaziergang in der Natur zur Verfügung.
Übernachtungsoptionen:
Ü F/M/A: Loldia House | Chui Lodge | Kiangazi House 

Garten des Loldia House
Nashörner | Loldia House

Tag 7 | Massai Mara
Am Morgen machen Sie eine Pirschfahrt. Nach dem Mittagessen fliegen Sie mit dem Kleinflugzeug in die Massai Mara. An der Landebahn werden Sie begrüßt und unternehmen Ihre erste Pirschfahrt durch dieses riesige Ökosystem. Am späten Nachmittag checken Sie in Ihrem Camp ein, wo Sie den Abend verbringen und übernachten.
Übernachtungsalternativen:
Ü F/M/A: Governors Camp | Royal Mara | Rekero Camp

Tag 8 – 9 | Massai Mara
Heute stehen Pirschfahrten am Vor- und Nachmittag auf dem Programm. Mit seinen über 450 verschiedenen Arten an Wildtieren und Vögeln, zählt die Maasai Mara zu den schönsten Wildschutzgebieten in Kenia. Sie genießen die  Weite der Landschaft mit ihren Steppen und sanften Hügeln, in denen Sie bestimmt einige Elefanten, Löwen, Leoparden, Büffel, Geparden und Huftiere entdecken werden. Auch ein Besuch in einem Maasai-Dorf erwartet Sie.
Übernachtung: wie am Tag zuvor 

Tag 10 | Lamu Island
Am Morgen fliegen Sie zunächst nach Nairobi, wo Sie im Carnivore Restaurant zu Mittag essen, bevor es mit dem Kleinflugzeug nach Lamu geht. Dort werden Sie begrüßt und in Ihr Hotel gebracht, wo Sie den Nachmittag und Abend verbringen.  
Übernachtungsoptionen:
Ü F: Kizingoni | Majlis | Kipungani Explorer 

Tag 11 – 13 | Lamu Island
Während Ihres Aufenthalts im Hotel können Sie optional (gegen einen Aufpreis) an verschiedenen Kulturausflügen auf Lamu teilnehmen, die das Hotelmanagement gerne für Sie arrangiert. Die Altstadt Lamus ist einzigartig, um die Swahili Kultur der Küstenbewohner Kenias kennen zu lernen. Seit 2001 ist Lamu Weltkulturerbe der UNESCO. Es gibt ein historisches Fort und drei Museen, die Ihnen Einblicke in die Geschichte und Kultur Lamus gewähren. Ob Ethnologie im Lamu Museum, Verteidungsstrategie in  dem 1814 von Bwana Zeid Ngumi, dem letzten Sultan Lamus erbauten Fort, Kommunikationsgeschichte im Deutschen Postmuseum  oder die Lebensweise der Oberklasse im Swahili House Museum – auf Lamu gibt es kulturell viel zu entdecken.  Auch begleitete Ausflüge zu diversen historischen und archäologischen Sehenswürdigkeiten werden vom Hotelmanagement organisiert. Auf Lamu fahren keine Autos und der Fuß ist das natürliche Fortbewegungsmittel der Insulaner. Wem das Laufen auf Dauer zu ermüdend wird, der kann sich von einem Esel durch die quirligen Gassen der Altstadt oder über die Insel tragen lassen. 
Übernachtung: wie am Tag zuvor 

Tag 14 | Heimreise
Am Nachmittag fliegen Sie nach Nairobi. Optional können Sie dort in einem Restaurant zu Abend essen. Ihr Fahrer wird Sie rechtzeitig zum Jomo Kenyatta Flughafen zurückbringen, bevor Sie Ihre Heimreise oder ein Anschlussprogramm antreten.

Lamu House Hotel | Foto: M. Hirschberg
In den Gassen von Lamu Stadt | Foto: M. Hirschberg