Skip to main content

African Sky

Diese Safari beinhaltet eine Kombination von kleinen, exklusiven und einzigartigen Lodges und Camps - weit ab der ausgetretenen Pfade und mit einer sehr persönlichen Note. In Ihrer Lage und den Freizeitangeboten unterscheiden sie sich stark voneinander und können wunderbar untereinander zu perfekten Reiseerlebnissen kombiniert werden. Das besondere Extra dieser Safari sind die Panorama-Rundflüge mit ihrem eigenen Pilot, dem Franzosen Alexis Peltier, der als einer der erfahrensten Piloten auf dem afrikanischen Kontinent gilt. 

Tag 1 | Nairobi - Amboseli Nationalpark

Ihr Safariabenteuer beginnt mit dem Transfer zum Wilson Airport in Nairobi. Hier treffen Sie Ihren Piloten Alexis Peltier. Gemeinsam fliegen Sie dem meist fotografierten Motiv und Wahrzeichen Afrikas entgegen: Dem Mount Kilimanjaro. Erleben Sie die Weiten des ausgetrockneten Geistersees aus der Luft, die Wirbelstürme, die weißen Staub aufwirbeln, die Luftspiegelungen, die über der Landschaft schweben, die weiten Aussichten auf smaragdgrüne Sumpfgebiete, die von Elefanten durchzogen werden.

Ü /M/A: Tawi Lodge 

Tag 2 | Amboseli Nationalpark 

Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Amboseli ist der Mount Kilimanjaro. Der höchste freistehende Berg Afrikas steht zwar im Nachbarland Tansania, aber von Amboseli hat man den besten Blick auf die Gipfel Kibo und Mawenzi. Nur wenige Besucher verlassen den Park ohne eine Foto von einem Elefanten vor dem Kilimanjaro aufgenommen zu haben. Das Sumpfgebiet unterhalb des Bergs beheimatet sehr viele Elefanten, Büffel, Nilpferde und eine Vielzahl an Wasservögeln wie z.B. Pelikane und die Nilgans. Außerdem ist die Maasai Kultur und deren Lebensart gegenwärtig. Für Vogelliebhaber hält der Park über 400 Vogelarten bereit.

Ü F/M/A: Tawi Lodge

Tag 3 | Amboseli Nationalpark - Loita Hills 

Heute fliegen Sie entlang der tansanischen Grenze Richtung Massai Mara. Die Loita Hills bestehen aus Jahrhunderte alten Bergwäldern. Aus der Luft sehen Sie den Kontrast zwischen dem üppigen Wald und dem halbtrockenen Boden des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs und in der Ferne den Lake Natron. Diese eindrucksvolle Gegend ist für ihre unberührte Schönheit bekannt und gilt als eine der verstecktesten in Kenia. Sie landen inmitten des Waldes, wo Sie von Massai Kriegern erwartet werden. Zu Fuß wandern Sie zu einem spektakulären Aussichtspunkt mit Blick auf das Great Rift Valley und zu einem versteckten Wasserfall. Die Massai teilen ihre Traditionen, Geschichten und Kulturen auf dem Weg durch den Wald zum Camp mit Ihnen, während Ihr Gepäck mit Eseln transportiert wird. 

Ü F/M/A: Jan's Camp

Tag 4 | Loita Hills - Wanderungen mit Massai Kriegern

Sie folgen alten Wanderpfaden, die im Laufe von Jahrhunderten durch die Massai angelegt wurden und erleben den afrikanischen Busch auf eine faszinierendere Weise als auf einer herkömmlichen Safari. Die Loita Massai sind während der Wanderung ihre Führer und genießen den Ruf Bewahrer ihrer Kultur zu sein, was in unserer modernen, von Hektik und Technik geprägten Welt eine echte Herausforderung darstellt. Sie pflegen noch die Zeremonien und Gebräuche ihrer Vorfahren und halten so ihre Kultur lebendig. Das Jan's Camp ist ein kleines mobiles Camp, das so wenig wie möglich in die Natur eingreift, den hier ansässigen Menschen dauerhaft ein Einkommen sichert und dabei zum Erhalt der Natur sowie der Kultur beiträgt.

Ü F/M/A: Jan's Camp

Tag 5 | Loita Hills - Massai Mara 

Die Flugsafari geht weiter über die Loita Hills und über die spektakuläre Landschaft der prächtigen Massai Mara. Hier, mitten am Schauplatz der größten Tiermigration der Erde, erwartet Sie ein traditionelles Zeltlager, eingebettet unter Flussbäumen mit Blick auf den Olare Orok River. Freuen Sie sich auf Sonnenuntergänge mit Blick auf die Tausende von Hektar große Wildnis, Pirschfahrten mit erfahrenen Guides, die Big 5, Steppen voller Zebras und Gnus und große Katzen!

Ü F/M/A: Speke's Camp

Tag 6 | Massai Mara 

Die Massai Mara ist für afrikanische Verhältnisse ein kleines und überschaubares Wildschutzgebiet. Dennoch verfügt sie über eine erstaunliche Vielfalt an Landschaftsformationen und eine unvergleichbare Fülle an wilden Tieren. Am Mara River werden Sie Zeuge von spektakulären Flussüberquerungen, der Musiara-Sumpf ist ein Vogelparadies, die flachen Ebenen werden von Löwen und Geparden durchzogen und am Flussufer des Talek River trifft man nicht selten auf Leoparden. Für klassische Pirschfahrten mit dem Jeep steht Ihnen der Fahrzeuggebrauch während Ihres gesamten Aufenthalts zur Erkundung eines der "sieben Naturwunder" exklusiv zur Verfügung. Buschmahlzeiten, Sundowner oder Buschwanderungen sind ebenfalls inklusive. 

Ü F/M/A: Speke's Camp 

Tag 7 | Massai Mara - Laikipia

Sie fliegen nach Norden zum Lakipia-Plateau, das reich an Wildtieren und einer besonderen endemischen Flora ist. Auf der Route fliegen Sie über die Aberdare Range über 10.000 Fuß über dem Meeresspiegel, wo markante Wasserfälle durch offene Heidemoorlandschaften und dichte Bambuswälder ragen. Check-In in Ihrer Safari-Lodge mit Blick auf den Ewaso Nyiro River. Zahlreiche Aktivitäten, Buschwanderungen, Buschfrühstücke, Sundowner, Kamelritte, Buschponys, Flussschwimmen und Fly-Camping warten auf Sie. Die Geschichte der Volksstämme im Norden Kenias lernen Sie von den hier ansässigen Samburu.

Ü F/M/A: Sabuk Lodge

Tag 8 | Laikipia

Nachdem Sie sich am Morgen mit einem Frühstück in der Lodge gestärkt haben, entdecken Sie die raue Schönheit des Laikipia Plateaus, eines der exklusivsten Reiseziele in Ostafrika. Hier gibt es die größte Artenvielfalt an Wildtieren in Kenia. Entdecken Sie die sich ändernde Umgebung dieser fantastischen Landschaft auf Fußsafaris durch den Busch. Lassen Sie sich die Kultur und Traditionen der Maasai und Samburu von Ihrem Guide näherbringen und lauschen Sie gespannt seinen Erzählungen über das Wissen dieses Naturvolkes über die Natur. In Null-Komma-Nichts werden Sie dabei die wilden Tiere Kenias sichten. 

Ü F/M/A: Sabuk Lodge

Tag 9 | Laikipia - Mathew's Range 

Auf dem Flug in den Norden überfliegen Sie die Wildnis Nordkenias über die Berge der Mathew's Mountains, das Samburu-Gebiet und die einheimischen Hochlandwälder.

Das Kitich Forest Camp ist ein wirklich abgelegenes und privat geführtes Camp in einer atemberaubenden Waldlichtung am oberen Rand der Mathews Mountains (auch bekannt als die Lenkiyio Hills).  Die 150 Kilometer lange Bergkette, umgeben von Tiefland, ist ökologisch als "Himmelsinsel" bekannt. Der Wald der Mathews Mountains umfasst etwa 900 km² und die erstaunlichen Gipfel erheben sich 6000 Fuß aus den umliegenden Ebenen. 

 Ü F/M/A: Kitich Camp 

Tag 10 | Mathew's Range

Heute sollten Sie unbedingt einen Panorama-Rundflug mit Alexis machen! Sie fliegen über die Elbarta-Ebenen und blicken auf das Great Rift Valley bei Suguta, wo farbige Canyons, Sanddünen und eine hervorragende Mineralogie die Herrlichkeit der Erde demonstrieren.  Der Lake Logipi zeigt seine Palette von Farben und seine Kolonien an rosa Flamingos am tiefsten und heißesten Punkt des kenianischen Rift Valley. Auch der Blick auf das südliche Ende des Turkana-Sees, der wie ein herrliches Jademeer aussieht, wird Sie verzaubern. Eine ununterbrochene Aussicht über eines der schönsten Länder der Erde erwartet Sie.

Ü F/M/A: Kitich Camp 

Tag 11 | Mathew's Range - Flug nach Nairobi 

Ein letzter Flug über Kenias fantastische Landschaft, bevor Sie wieder am Wilson Airport in Nairobi landen. 

F/-/-

Alexis Peltier, ein französischer Staatsbürger, hat über 10.000 Flugstunden absolviert. Alexis ist einer der erfahrensten Piloten, die es gibt. Er hält derzeit den Weltrekord für die höchste Flughöhe mit einem Ultraleichtflugzeug und für Start und Landung in höchster Flughöhe mit einem Ultraleichtflugzeug. 

Alexis begann seine Karriere in der französischen Reiterkavallerie, bevor er seine Flugkarriere begann. Als qualifizierter Berufspilot in Frankreich besitzt Alexis auch eine kenianische und kanadische Berufspilotenlizenz. Er ist zertifizierter Fluglehrer für Ultraleichtflugzeuge in Frankreich und ein kenianischer Fixed Wing Aircraft Fluglehrer.

Unter anderem gründete Alexis in Frankreich einen "Flying Club" mit Ultraleichtflugzeugen und baute selbst drei davon. Er beteiligt sich an intensiver fliegerischer Naturschutzarbeit, Luftvermessungen, Wildbestimmungen und Anti-Wilderei-Patrouillen bei renommierten Naturschutzbehörden in ganz Afrika. 

Zwischen den Naturschutzflügen führt Alexis seine eigene Flugsafari-Firma, die Gäste auf Abenteuern von Kenia bis Namibia und in Ost-, Zentral- und Westafrika fliegt. Alexis hat sich auch auf Luftaufnahmen und Dokumentationen spezialisiert.

Mit Alexis auf Safari zu gehen ist nie eine gewöhnliche Reise, sein großer Sinn für Humor, sein Bestreben, Wissen zu vermitteln, seine echte Wärme und Leidenschaft sind ansteckend. Fluggäste haben das Gefühl, einen neuen besten Freund auf Safari gefunden zu haben.  

Morgen

Aufwachen bis zum frühen Morgenlicht, ein heißes Getränk genießen, bevor Sie Ihren Abenteuertag mit einer morgendlichen Pirschfahrt, einem Buschwanderung oder einem Flug beginnen.

Mittag

Zwischenstopp mit einem malerischen Picknick-Lunch, im Schatten von Akazienbäumen, entlang von Flussufern oder mit Blick auf endlose Steppen. Sie verbringen den Nachmittag in Ihrem Zelt, bei Siestas unter schattigen Bäumen oder bei der Erkundung des Buschs.

Abend

Wenn die Sonne untergeht und den Busch in sanftes Licht taucht, genießen Sie warme Duschen und kühle Sundowner. Beginnen Sie den Abend mit Geschichten rund um Ihr Lagerfeuer, starren Sie auf die Sterne und schlafen Sie beim Klang der Wildnis ein!

 

 

Privatsafari-Reisepreis pro Person im Doppelzimmer

Bei 4 Reiseteilnehmern

8535 €  

Bei 3 Reiseteilnehmern

9655 € 

Bei 2 Reiseteilnehmern 

11995 €  

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive:

  • Unterkunft, Verpflegung, Transfers und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Flughafentransfers
  • Vollpension und alle Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Bier, Hauswein, Softdrinks, lokale Weine und Spirituosen)
  • Nutzung eines offenen Allrad-Safari-Jeeps (mit anderen Lodgegästen)
  • Exklusive Nutzung eines Buschflugzeugs mit englisch- und französischsprachigem Pilot
  • Qualifizierter englischsprachige Driver/Guides 
  • Trinkgelder (Besonderheit!)
  • Snacks am Inlandsflughafen in Nairobi 
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Internationaler Flug
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Exklusive Nutzung des Safarifahrzeugs
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf