Safari in Kenia - Herzlich willkommen in der Heimat der Safari!

Kenia ist das Geburtsland der Safari. Freuen Sie sich auf weite, mit Fiberakazien gesprenkelte Savannen, tropische Regenwälder, mit Vulkankratern übersäte Täler und von Flamingos rosa gefärbte Seen.

Amboseli | Foto: EOA

Die Möglichkeiten, Kenia zu entdecken, sind so vielfältig und abwechslungsreich wie die zahlreichen Nationalparks und Wildreservate.

Da ist zum Beispiel Amboseli mit seinen Elefanten vor dem Hintergrund des majestätischen, schneebedeckten Kilimanjaro – immer ein gutes Fotomotiv. Amboseli ist der Ort mit dem besten Blick auf das Wahrzeichen Afrikas, obwohl das Nachbarland Tansania seine Heimat ist.

Alljährlich wandern in den Monaten Juni und Juli zwei Millionen Gnus, über 200.000 Zebras, 70.000 Impalas und über 250.000 Gazellen aus der Serengeti in Kenias weltberühmte Massai Mara. Im Oktober beginnt die Rückwanderung nach Seronera und so schließt sich der Kreis, um im nächstem Jahr von neuem zu beginnen.

Diese Tierwanderung gehört zweifellos zu den unvergesslichsten Naturschauspielen Kenias.

Massai Mara | Foto: EOA

Nördlich von Nairobi findet man die felsigen Ebenen von Samburu, Buffalo Springs und Shaba mit anderen, an die Trockenheit des Terrains angepassten Vertretern der Tierwelt wie dem Grevy Zebra, der Netzgiraffe und dem Gerunuk (einer seltsamen Mischung aus Impala und Giraffe) und das malerische Laikipia Plateau mit einer Reihe von wunderschönen und exklusiven Lodges und innovativen Safari-Aktivitäten.

Nicht zu vergessen sind die viel besuchten vulkanischen Landschaften des Tsavo West Nationalparks und des riesigen Schutzgebietes von Tsavo Ost, sowie die kleineren, weniger besuchten Parks wie Meru und Hell’s Gate, um nur einige zu nennen.

Maji Moto | Foto: EOA

Unter sozialen und wirtschaftlichen Aspekten betrachtet ist Kenia ein Land großer Gegensätze. Das Bildungsniveau ist für afrikanische Verhältnisse sehr hoch, es gibt eine echte Mittelschicht in der Bevölkerung, eine hochkarätige touristische Infrastruktur und rund um die Hauptstadt Nairobi sogar beachtliche Industrieansiedlungen. Aber trotz der relativen Moderne der Städte und Großstädte bietet sich dem Reisenden eher ein sehr traditionell afrikanisches Bild, dass wohl am besten durch die rot gewandeten Massai charakterisiert wird, die in alter Tradition mit ihren Kühen, Ziegen, Schafen und Eseln durch die Landschaft ziehen, bewaffnet mit Speer und – Handy!

Safaris in Kenia

Individuelle Safaris
Gruppensafaris
Exklusive Safaris
 

Weitere Informationen über Kenia erhalten Sie beim Tourist Board.