Maun und Umgebung

Start- und/oder Endpunkt Ihrer Safari im Okavango-Delta.

Maun liegt am Ufer des Thamalakane Flusses im North-West District von Botswana und ist das administrative Zentrum von Ngamiland. Der Name Maun hat seinen Ursprung in der Sprache der San und bedeutet "der Ort des Schilfs”. Maun ist als Grenzstadt berühmt-berüchtigt und wird das “Tor” zum Okavango Delta und zum Moremi Game Reserve genannt, da die meisten Touristen auf dem Weg zu diesen Reisezielen durch diese geschäftige Kleinstadt kommen.

Obwohl sie als eine der am schnellsten wachsenden Orte Botswanas klassifiziert wurde hat Maun sich immer noch einen alten, traditionellen und dorfähnlichen Charakter bewahrt. Die Stadt wird nicht unbedingt als “schön” angesehen und Stroh- und Lehmhütten, sowie Eselkarren und Vieh dominieren das Stadtbild. Trotz vieler Hotels, Lodges und Bed & Breakfasts sind die Standards in Maun nicht mit den Unterkünften im Delta vergleichbar und sind eher für eine Zwischenübernachtung vor- oder nach der Safari geeignet. Maun dient als Hauptquartier für die Safariindustrie des Okavango Deltas, des Moremi Wildreservates und den umgebenden Wildtiergebieten.  Der Maun Airport ist einer der geschäftigsten Flughäfen im südlichen Afrika, wenngleich die Touristen, die hier landen, sehr wenig Zeit in Maun verbringen, da sie meist noch am selben Tag mit einem Kleinflugzeug in die Camps gebracht werden.  

Für Selbstfahrer ist Maun ein wichtiger Zwischenstopp um zu tanken, sich mit genügend Essen und Trinken einzudecken, und die Eintrittspapiere für die verschiedenen Parks zu besorgen. In Maun gibt es außerdem mehrere Mechaniker welche Ihr Fahrzeug für Sie reparieren können, sollte dies von Nöten sein.