Skip to main content

Eyasi Foundation

Der Eyasi Foundation Trust Ltd. (EFTL) ist ein in Tanzania registrierter, gemeinnütziger Verein zur Unterstützung der Bevölkerung und zum Schutz der natürlichen Ressourcen am Nord-Ost-Ufer des Lake Eyasi im Norden Tanzanias.

Der Verein wurde 2007 von den tanzanischen Firmen Kisima Ngeda Ltd. und Kisima Ngeda Tented Camp ins Leben gerufen. Ziel war es, den vorher schon vorgenommenen Unterstützungsmaßnahmen für das Dorf und die Bewohner der Gegend einen formellen und rechtlichen Rahmen zu geben. Finanziert werden die Maßnahmen durch Spendengelder.

Die primären Ziele des Vereins:

  • Förderung von Bildung: Schul-Patenschaften für benachteiligte Kinder mit Potential; Unterstützung von schulischer Infrastruktur 
  • Erhalt der natürlichen Ressourcen: Einführung regenerativer bzw. umwelt-schonender Energienutzung; Einführung umweltfreundlicher Bau-Techniken; Aufforstung mit einheimischen Baumarten; nachhaltige Nutzung des vorhandenen Waldbestandes; Erwerb von marginalem Land, um es zu schützen und gegebenenfalls wieder aufzuforsten
  • Wasserschutz und –versorgung; Wiederaufforstung, um die zahlreichen kleinen Süßwasser-Quellen zu schützen; Verlegung der Wasserversorgung weg von den Quellen hin zu den Nutzern 
  • Unterstützung der Hadzabe Jäger und Sammler: Bewahrung ihrer Kultur und ihres Lebensraumes, Entwicklung von nachhaltigem Tourismus
      

Der Verein wird von Ernst Schauerte und Evelin Arnold-Schauerte geleitet. Beide haben mehrere Auslandsaufenthalte hinter sich, sie haben viel entwicklungs- und bildungspolitische Erfahrung und aus der Vergangenheit eine besondere Beziehung zu Tanzania und seinen Menschen. Beide arbeiten in Tanzania ehrenamtlich für den Verein.

Ziel des Vereins ist es, möglichst praxis- und realitätsbezogene Lösungen für Probleme vor Ort zu finden. Diese Lösungen werden immer partizipativ mit den betroffenen Menschen erarbeitet.

Administrative und andere Kosten sollen auf ein Minimum reduziert werden, um zu garantieren, dass ein möglichst hoher Anteil der Spenden vor Ort das erreicht, was erreicht werden soll:

Menschen eine Perspektive zu geben und ihre Umwelt zu erhalten.

Im Januar 2009 besuchte die Reisegruppe "Bergfreunde Capo" den Lake Eyasi und organisierte spontan eine Hilfsaktion. Eine großartiges Projekt, das wir gerne zur Nachahmung empfehlen:

Engagement der Bergfreunde Capo

Conrad Gutekunst
Immenburgstraße 20
53121 Bonn
Tel: 0228 - 963 97 500
info(at)fairtrade-media.de

 

Kisima Ngeda Tented Camp
Christian Schmeling
kisima(at)habari.co.tz