Skip to main content

Silverback Lodge

Einfache und saubere Gastunterkunft mit freundlichem Personal.

Bevor der Regenwald vor etwa 900 Jahren durch Landwirtschaft kultiviert wurde, war der Bwindi Nationalpark Teil eines großen zusammenhängenden Waldgebietes, das sich bis südlich der Virunga Vulkane erstreckte. Im Jahre 1967 wurde Bwindi zu einem Wald- und Tierschutzgebiet erklärt und 30 Jahre später zu einem streng geschützten Nationalpark gemacht. Neben einem Gorilla-Tracking bietet sich auch der Besuch des Batwa-Pygmäen-Stammes an, der hier lebt und dessen Kultur und Lebensweise sich hier direkt erfahren lässt.

Die Silverback Lodge ist die größte Gastunterkunft in Buhoma, mit insgesamt 12 Zimmern. Durch die Verwendung von natürlichen Baumaterialien aus der Umgebung, besitzt die Lodge einen rustikalen Charme.

Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche und bequemen Sitzen auf der Veranda, von der aus Sie einen wunderbaren Blick auf den umliegenden Regenwald haben, der die Heimat der seltenen Berggorillas aber auch von Schimpansen und zahlreichen Vogelarten ist.

Das Restaurant bietet Speisen aus einer geschickten Kombination aus lokalen und internationalen Einflüssen. Die Summit Bar bietet eine gute Auswahl an Getränken.

Bis zu der Parkverwaltung, wo die Einweisung in die Verhaltensregeln für das Gorilla-Tracking erfolgt, ist ein lediglich ein kurzer Weg.

Neben einem Gorilla-Tracking bieten sich weitere zahlreiche Aktivitäten an. Zahlreiche Wanderpfade warten auf Erkundung zu Fuß oder auch per Rad. Für Vogelliebhaber ist der Regenwald mit mehr als 300 Vogelarten eine wahre Fundgrube. Interessant ist auch der Besuch der Batwa, die in früheren Zeiten inmitten des Regenwaldes gelebt haben.