Skip to main content

Selous Wilderness Camp

Schönes, kleines Camp am Ufer des Rufiji, kurz vor dem Eingang des Selous Wildreservates gelegen.

Das Selous Wilderness Camp liegt am Palmen umsäumten Ufer des breiten, sich schlängelnden Rufiji Flusses. Er ist eines der größten Wassersysteme Ostafrikas. Mit seinen angrenzenden Feuchtgebieten, Seen und Sümpfen stellt der Park eines der bemerkenswertesten Ökosysteme Ostafrikas dar. Aufgrund seiner Einmaligkeit ist das Selous Wildreservat zum Weltkulturerbe ernannt worden.

Mit einer Fläche von 50.000 km2 ist das Reservat  auch eines der größten Schutzgebiete der Welt und zugleich Afrikas ältestes. Mit seinen unterschiedlichen Habitaten bietet der Norden des Parks das schönste und tierreichste Gebiet dieser Wildnis. Drei Viertel des Parks besteht aus Waldungen verschiedener Arten, Grasebenen und jahreszeitlich überfluteten Talkesseln. Beeindruckende Flusswälder und oft undurchdringliche Dickichte sind wichtige Lebensräume des Reservats. Inmitten eines dieser Flusswälder ist das neue Camp gelegen.

Die Anfahrt dauert 30 Minuten vom Mtemere Airstrip inklusive einer pittoresken Bootsfahrt. Das Camp  besteht aus sieben geräumigen Zelten, einem relativ eleganten Essbereich mit einer Mischung aus Massivholzmöbeln und Ledersofas. 

Die Zelte mit einem Makuti-Dach gestaltet und haben Ausblick auf den Rufiji River. Die Distanz zwischen den Zelten beträgt 20 m, um größtmögliche Privatsphäre zu sichern. Die Zelte  im traditionellen afrikanischen Stil sind mit Ventilatoren und Außenduschen ausgestattet. Es gibt 1 Familienzelt für 3 Personen,  2 Honeymoon Zelte mit Außenbad, 2 Zweibettzelte und zwei Zelte mit Doppelbett. 

Es gibt einen auch einen Swimming Pool.  

Eine etwas günstigere Variante der Unterkunft bieten die Bush View Unterkünfte im Selous Wilderness Camp. Wie der Name bereits andeutet, sind diese im typischen Safari-Stil gehaltenen Unterkünfte nicht in direkter Flusslage, sondern liegen in zweiter Reihe mit einem Blick in die dicht gewachsene Vegetation.

Die Einrichtung ist etwas rustikaler, verfügt jedoch auch über ein eigenes Badezimmer und eine kleinen Veranda mit Sitzgelegenheiten. Der öffentliche Bereich wird gemeinsam genutzt.