Skip to main content

Tafika Camp

In der Nähe der Stelle nördlich des heutigen Nsefu Sektors, an der David Livingstone im Dezember 1886 den Luangwa Fluss überquerte

Das Tafika Camp liegt am westlichen Ufer des Luangwa Flusses, nördlich des Nsefu Sektors im South Luangwa Nationalpark. Wegen seiner abgeschiedenen Lage ist es bei Safarigästen beliebt, die den Stimmen der Wildnis ohne die lauten Nebengeräusche großer Touristenansammlungen lauschen möchten. Der Nsefu Sektor bietet hervorragende Voraussetzungen für spannende Tierbeobachtungen - ganz klassisch tags und nachts aus dem offenen Safarijeep, zu Fuß oder mit dem Mountainbike.

Unter Safarikennern gilt der Nsefu Sektor zudem als eines der besten Gebiete in Afrika, um Leoparden in freier Wildbahn zu sehen. Wer sich für das Leben der Einheimischen interessiert, kann auch ein Dorf der Mkasanga besuchen.

Das Camp ist nur saisonal von Anfang Mai bis Mitte November für Gäste geöffnet. Es ist der Wohnort der Eigentümerfamilie Coppinger, die das Camp sehr persönlich und gastfreundlich führt. John Coppinger gilt als einer der erfahrensten Guides im Luangwa Valley und hat seine Angestellten hervorragend ausgebildet. 

Für eine maximale Gästeanzahl von 14 Personen, die das Camp beherbergen kann, stehen 6 großzügige Chalets zur Verfügung, die ausschließlich mit natürlichen Materialien gebaut wurden. Die Chalets verfügen über ein Doppel- oder zwei Einzelbetten, haben ein eigenes Bad mit Dusche und liegen im Schatten alter Leberwurstbäume. Kinder über 8 Jahren sind im Camp herzlich willkommen, das Mindestalter für die Teilnahme an Fußsafaris ist allerdings 12 Jahre. Kinder erhalten ein extra Kinderessen und es wird Eltern empfohlen, ein privates Safarifahrzeug mit Guide für ein Maximum an Flexibilität während der Pirschfahrten zu buchen.