Skip to main content

Sangilo Sanctuary

Einfache Unterkunft im Norden des Malawisees

Eingerahmt von der abgeschiedenen Halbinsel Sangilo, liegt die gleichnamige Lodge und bietet den perfekten afrikanischen Rückzug am nördlichen Ufer des Malawisees. Das gute Essen, die gut ausgestattete Bar, die wunderschöne Landschaft, der Strand und das kristallklare Wasser sowie die freundliche Bedienung runden Ihren Aufenthalt ab.

Die Sangilo Sanctuary Lodge wird nach ökologischen Gesichtspunkten betrieben. Das bedeutet, dass die elektrische Energie durch Solarenergie gewonnen wird. Die Unterkünfte wurden so konzipiert sind, dass die kühlende Wirkung der Seewinde zur Regulierung der Temperatur genutzt wird.

Die auf einer Anhöhe gelegenen Zimmer sind einfach und geschmackvoll eingerichtet und bieten einen hervorragenden Blick auf den See, die vorgelagerte Insel Chilumba und die Berge. Am Strand befindet sich ein Restaurant, das auf einer Plattform errichtet wurde.

Wassersportler und Schnorchler kommen an dem warmen Gewässer ganz auf Ihre Kosten. Angler profitieren von der Fischvielfalt.

Ein Katamaran, ein Dingi mit einem Außenborder und ein Motorboot stehen zur entgeltlichen Nutzung bereit. Erkunden Sie den See, angeln oder fahren Sie Wasserski. Ebenso verfügt die Lodge über Quad-Bikes, mit denen Sie die nähere Umgebung erkunden können. Die Kosten für die Anmietung erfahren Sie vor Ort.

Von hier aus können Sie die Historische Livingstone Mission besuchen, sich die Manchewe Fälle abseilen oder das Karonga Museum besuchen, dass Fundstücke des Malawisaurus  sowie des Homo Rudolfensis beherbergt.