Skip to main content

Domwe Island Camp

Entspanntes ökologisches Inselleben für Selbstversorger.

Die Insel Domwe ist die größte unbewohnte Insel des Malawisees. Ihr Umfang beträgt 11 Kilometer und die höchste Erhebung liegt 400 m über dem Meeresspiegel.

Im Gegensatz zu anderen Inseln finden sich hier zahlreiche Säugetierarten, die in vergangenen Zeiten durch Trockenheit Zugang nach Domwe fanden.

Das Domwe Camp ist einfach gehalten und liegt an einem kleinen Strand an der Westseite der Insel. Die Verpflegung auf der Insel erfolgt nach dem Selbstversorger Prinzip. In der voll eingerichteten Küche finden Sie alles notwendige, um Ihre Speisen zubereiten zu können. Im Kühlschrank können Sie die Lebensmittel aufbewahren.

Drei komplett eingerichtete Safari-Zelte sowie zwei Campingplätze sind vorhanden. Komplettiert wird dies durch den allgemeinen Essbereich und den Wassersport-Pavillon. Die Zelte befinden sich auf einer überdachten Holzplattform.

Das Camp ist nach ökologischen Gesichtspunkten angelegt. Auf der Insel ist kein Strom vorhanden. Die Lampen werden mit Solar-/ Windenergie oder Paraffin betrieben. Ebenso sind Dynamo-Taschenlampen vorhanden. Die Toiletten sind  einfache Komposttoiletten. Gekocht wird mit Gas, das Wasser wird dem See entnommen und durch Chlor nutzbar gemacht. Soweit dies möglich ist, werden die notwendigen Möbel durch regionale Materialien hergestellt. Die Mitarbeiter kommen aus den umliegenden Dörfern.

Lebensmittel können Sie im Dorf erwerben. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, besteht die Möglichkeit, sich in Monkey Bay (25 km) mit dem Notwendigsten in einem einfachen Supermarkt einzudecken.

Ihre notwendige Ausrüstung können Sie an der Rezeption mieten. Die Anreise zur Insel ist entweder per Boot oder Kajak. Entscheiden Sie sich mit dem Kajak vom Festland zur Insel zu fahren und lassen Sie Ihr Gepäck per Boot übersetzen, wird Ihnen dies separat berechnet.

Das Camp ist von Mitte Januar bis Ende Februar geschlossen.