Skip to main content

Lake Naivasha Country Club

Ein typischer britischer Club aus der Kolonialzeit Kenias.

Der Lake Naivasha Country Club wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts  gegründet. Als Kenia noch britische Kolonie war, landeten die Wasserflugzeuge der Imperial Airways auf der Strecke von London nach Durban hier zwischen. Die Gäste übernachteten im Country Club, dessen weitläufige Gartenanlage bis zum Seeufer reicht. Alle 52 Zimmer sind in geräumigen Bungalows untergebracht. Die Anlage verfügt über einen Swimmingpool, ein Restaurant, ein Billardzimmer, eine Bar und eine Poolbar sowie über einen Souvenirshop. 

Das Mittagessen wird die meiste Zei unter dem Schatten einiger riesiger Fieberakazienbäume serviert.

Aktivitäten: Angeln, Vogelbeobachtung oder Flusspferdbeobachtung vom Boot, Wanderungen,  Touren auf den Longonot Berg, Trekkingtour durch die Schluchten des Hell's Gate Nationalparks, Besuch auf „Elsamere“, der einstigen Heimat von Joy Adamson und ihrer geliebten Löwin Elsa, Fußsafari auf Crescent Island, einem privaten Reservat, in dem Zebras, Gnus, Gazellen, Grüne Meerkatzen, Genet-Katzen, Wasserböcke und Giraffen leben. Hier gibt es keine großen Raubtiere, daher können Sie unbesorgt zu Fuß zwischen den wilden Tieren umherlaufen. Gegen Gebühr: Tennis, Reiten.