Skip to main content

Finch Hatton's

Ein Hauch Aristokratie.

Das Finch Hattons wurde benannt nach dem englischen Aristokraten und Großwildjäger Denys Finch Hatton, der in den zwanziger und dreißiger Jahren noble Reisende in den Busch führte. Das Camp liegt im südlichen Teil des Tsavo West Nationalparks.

Hier wird es den Gästen ermöglicht, das goldene Zeitalter der Safaris aufleben zu lassen, mit Eleganz, erstklassigem Service und exzellenter Küche mitten in der afrikanischen Wildnis.

Dass edle Zelt-Camp besteht aus einem Haupthaus und 35 Luxus-Zelten, die sich um einen Flusspferdteich gruppieren. Die Zelte sind mit 40qm² sehr geräumig und sehr edel ausgestattet. Alle haben ein En-Suite Badezimmer, große Spiegel, Fön, Toiletten, fließend warm und kalt Wasser und Duschen. Auch an eine gutgefüllten Minibar wurde gedacht. Die antiken Möbel, feine Schreibpulte und afghanische Kelims unterstreichen die elegante Atmosphäre.

Alle Zelte wurden auf einer gehöhten Plattform gebaut, die einen spektakulären Blick auf die umliegende Landschaft gibt. Große Verandas aus Holz mit einem einladenden Tagesbett, Stühlen und einem Tisch ermöglichen Wildtierbeobachtung direkt vom Zelt aus.

Im Hauptrestaurant der Lodge spüren Sie den Geschmack und die Eleganz längst vergangener Zeiten. Am Abend wird ein exquisites 6-Gang Menü serviert, nicht selten untermalt von Mozarts Klängen. Feine Weine und Spirituosen befinden sich im gut gefüllten Weinkeller.

Auf der Empore genießen die Gäste die Ruhe in einer gemütlichen Bibliothek und in einem angrenzenden Lesezimmer. Neben einer großen Auswahl an Büchern gibt es hier auch ein ausgezeichnetes Angebot an klassischer und moderner Musik. Natürlich beinhaltet die Sammlung auch viele von Mozarts Klassikern, den Favoriten von Denys Finch Hatton.

Der Bar ist den ganzen Tag über geöffnet und serviert auf Wunsch auch auf der Terrasse des Schwimmbads. Urige Bäume umgeben den Pool, wo die Gäste schwimmen oder zwischen den Safaris ausspannen können.

Für die Köstlichkeiten aus der Küche werden nur frische Produkte aus Kenia verwendet. Frühstück und Mittagessen werden unter freiem Himmel auf der großen Terrasse serviert, von dort aus hat man einen fantastischen Blick über den Flusspferdteich und den Kilimanjaro im Hintergrund.