Skip to main content

Delta Camp

Inselcamp im Okavango-Delta mit individueller Betreuung.

Im Hochland Angolas entspringt der Okavango, der nicht wie die meisten Flüsse zum Meer fließt, sondern sich seinen Weg in das Innere des afrikanischen Kontinents bahnt. Dort formt er in der Kalahari-Wüste zur Regenzeit ein riesiges Binnendelta, bis dieses allmählich im Boden versickert und in der darauffolgenden Regenzeit wieder neu entsteht.
Das Camp liegt auf einer kleinen Insel im Herzen des Deltas und per Kleinflugzeug von Maun aus erreichbar. Die einzelnen Unterkünfte sind so angeordnet, dass der natürliche Baumbestand als Schattenspender genutzt wurde. Die geräumigen Unterkünfte bieten Platz für maximal 14 Gäste. Das Badezimmer verfügt über eine Dusche mit Aussicht und Solarenergie sorgt für Beleuchtung.
Die einzelnen Zimmer sind individuell eingerichtet und das Mobiliar ist aus regionalen Materialien handgefertigt.
Der Hauptbereich umfasst den Speisebereich sowie den Loungebereich, die erhöht errichtet sind, um Ihnen den bestmöglichen Ausblick auf die Umgebung zu gewähren.

Vom Camp werden täglich zwei Fußsafaris und Mokoro-Ausflüge angeboten. Während Ihres Aufenthalts steht Ihnen Ihr eigener Guide zur Verfügung, der sich mit Ihnen abspricht, um ein bestmögliches Safari-Erlebnis zu ermöglichen. Während einer Fußsafari lernen Sie Fährten zu lesen, etwas über deren Verhalten und Lebensweise. Ausflüge zu einem Dorf werden ebenfalls angeboten.