Skip to main content

Große Uganda Rundreise

Diese fantastische Rundreise führt Sie zu allen wichtigen Nationalparks des Landes. Sie sehen natürlich die bezaubernden Berggorillas und die lebhaften Schimpansen. Die landschaftlichen traumhaft schönen Parks Queen Elizabeth und Murchison locken mit den Big 4 (alles außer Nashörnern). Sehen Sie den Mburo See und den wunderbaren Lake Albert. Nachts wird hier mit Laternen gefischt und der See leuchtet wie ein Sternenhimmel! Zum krönenden Abschluss verbringen Sie noch 3 Nächte in Ugandas wohl schönster Safari Lodge - Apoka - im zauberhaften Kidepo Valley Nationalpark.

Büffel im Lake Mburo NP | Foto: G. Krüner

Tag 1 | Entebbe
Bei Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Entebbe werden Sie bereits von Ihrem Fahrer erwartet. Nach der Begrüßung werden Sie zu Ihrem Hotel gefahren. Je nach Ankunftszeit haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung.
Ü F/-/-: African Roots Guest House €€ | Carpe Diem Guesthouse €€€

Tag 2 | Lake Mburo Nationalpark
Nach dem Frühstück verlassen Sie Entebbe und fahren weiter zu Ugandas kleinstem Nationalpark, den Lake Mburo. Dieser Park ist von weitläufigen Akazienwäldern überzogen. Seine Fauna unterscheidet sich deutlich von denen der anderen Parks in Uganda. Nirgendwo sonst im Land lassen sich die Eland-Antilopen, Topi-Antilopen und Zebras beobachten wie hier. Zebras mögen auf den ersten Blick alle gleich aussehen. Doch bei genauerer Betrachtung lassen sich die Tiere gut durch ihre einmalige Maserung unterscheiden, die so einmalig ist, wie die Fingerabdrücke bei uns Menschen.
Ü F/M/A: Rwakobo Lodge €€ | Mihingo Lodge €€€

Bwindi Impenetrable Forest | Foto: M. Hirschberg

Tag 3 | Bwindi Impenetrable Forest
Am Morgen begeben Sie sich nach dem Frühstück auf eine geführte Wanderung durch den Park auf der Suche nach Impala, Zebras und den unzähligen Vögeln. Nach dem Mittagessen geht die Fahrt weiter zum Bwindi Nationalpark. Dieser tropische Regenwald bietet den wenigen noch vorkommenden Berggorillas eine Heimat. Bwindi liegt 2300 m über dem Meeresspiegel. Welche Unterkunft gewählt wird, hängt davon ab, wo Permits verfügbar sind. Wie die Unterkunft ist auch die Fahrtzeit an diesem Tage abhängig von der Verfügbarkeit der Gorilla Permits und den Straßenbedingungen.
Ü F/M/A: Bwindi Jungle Lodge €€ | Nkuringo Gorilla Camp €€€ (Upgrade: Clouds Mountain Gorilla Lodge)

 

 

Gorillas in Bwindi | Foto: G. Krüner

Tag 4 | Gorilla-Tracking
Morgens betreten Sie den tropischen Regenwald, um einen besonderen Tag zu beginnen. Nachdem Sie durch die Parkverwaltung in die Verhaltensregel für das bevorstehende Tracking eingewiesen wurden, beginnt Ihre Wanderung durch den Regenwald. Die Gruppengröße für das Tracking beträgt maximal 8 Personen. In Ugandas Bwindi Nationalpark leben rund 400 Berggorillas, von denen ein Teil an die Anwesenheit von Besuchergruppen gewöhnt wurde. Wie lange die Wanderung dauert lässt sich nicht vorherbestimmen, da dies von der Wanderung der Tiere abhängig ist. Daher sollten Sie sich genügend zu essen und zu trinken einpacken. Nachdem Sie eine Stunde lang das Verhalten der Gorillas beobachtet und Fotografiert haben, begeben Sie sich auf den Rückweg.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

 

 

Batwa-Gemeinde | Foto: M. Hirschberg

Tag 5 | Batwa Kultur
Heute besuchen Sie nach dem Frühstück den Stamm der hier ansässigen Pygmäen, die in den Lichtungen des Waldes leben. Auf diesem besonderen und abenteuerlichen Ausflug lernen Sie einiges über die Kultur und die Lebensweise dieser Menschen, die auch heute noch unter einfachen und traditionellen Bedingungen leben. Auch heute noch beben die Batwa von der Jagd und dem Sammeln von Früchten. Nach dem Mittagessen kehren Sie zur Ihrer Unterkunft zurück.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

 

 

Mangusten in Mweya Lodge | Foto: M. Hirschberg

Tag 6 | Queen Elizabeth Nationalpark (Ishasha Sektor)
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in den Queen Elizabeth Nationalpark. Die Fahrt führt durch den Ishasha Sektor, der im südlichen Teil des Parks liegt und für seine Baumlöwen bekannt ist. Dieser Nationalpark beheimatet die größte Artenvielfalt aller ugandischen Nationalparks. So wechseln sich dichte Sümpfe mit schönen Kraterseen, offenen Savannen und Regenwald ab. Hier leben annähernd 100 verschiedene Arten von Säugetieren, darunter Elefanten, eine in Uganda stark gefährdete Tierart, Büffel, Löwen, Leoparden, das Riesenwaldschwein und Flusspferde.
Ü F/M/A: Ishasha Jungle Lodge €€ | Ishasha Wilderness Camp €€€

Tag 7 | Queen Elizabeth Nationalpark
Früh am Morgen, nach dem Frühstück, geht es zu der Kyambura Schlucht, wo Sie auf einer Wanderung sich auf die Spurensuche nach den hier lebenden Schimpansen begeben. Die Schlucht erstreckt sich über eine Länge von 16km und hat eine Tiefe von 100 Metern und wurde im Laufe vieler Jahre von dem Kyambura Fluss in die Landschaft gegraben und folgt dem östlichen Ausläufer des großen Afrikanischen Grabenbruchs. Am Nachmittag geht es im nördlichen Sektor des Parks auf eine Pirschfahrt.
Ü F/M/A: Queen Elizabeth Bush Lodge €€ ǀ Mweya Safari Lodge €€€

Weg nach Kibale | Foto: M. Hirschberg

Tag 8 | Queen Elizabeth Nationalpark
Am frühen Morgen führt Sie eine Pirschfahrt entlang der Wege in die Region des Georgesees sowie des Dorfes Kaseny. Diese Fahrt bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen, so können Sie Löwen, Elefanten, Büffel und Tüpfelhyänen sehen. Vielleicht haben Sie sogar die Gelegenheit einen der scheuen und seltenen Leoparden zu beobachten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsafari entlang des Kazinga Kanals. Hier können Sie zahlreiche Flusspferde beobachten sowie Tiere die sich am Ufer einfinden, um ihren Durst zu löschen. Durch seinen Tierreichtum und guten Möglichkeiten zum Fotografieren, ist dies eine der beliebtesten Ausflugsziele Ugandas. Am Nachmittag kehren Sie zu Ihrer Lodge zurück.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Tag 9 | Fort Portal – Kibale Forest
Nach dem Frühstück fahren Sie zur Stadt Fort Portal der Hauptstadt des Toro Königreiches, das am Fuße des Ruwenzori Gebires liegt, Afrikas größtem Gebirge. Nach dem Mittagessen geht in das Bigodi Sumpfgebiet, das ein Gemeinschaftsprojekt von Gemeinden in dieser Region ist und auf den Prinzipien des ökologischen Tourismus beruht.
Ü F/M/A: Primate Lodge (Standard Cottage) €€ | Primate Lodge (Luxury Cottage) €€€

Schimpanse in Kibale | Foto: R. Hirschberg

Tag 10 | Schimpansen Tracking (Kibale Forest)
Heute unternehmen Sie eine weitere Schimpansen Wanderung. Erleben Sie den tropischen Regenwald mit seinen zahlreichen Vögeln und Primaten. In keinem anderen Gebiet der Welt findet sich eine höhere Dichte an Primaten als hier. Unter den hier vorkommenden Arten findet sich der Schwarz-weiße Stummelaffe, rote Meerkatzen und natürlich auch die Schimpansen. Am Nachmittag erkunden Sie die Region der Kasender Kraterseen, die eine wunderbare Aussicht bieten.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor 

Tag 11 | Kabwoya Schutzgebiet
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Norden zum Kabwoya Wildreservat. Der Weg führt durch eine reizvolle und abwechslungsreiche Landschaft entlang des Grabenbruchs. Das Wildreservat ist ein Teil des Albert-Bruchs, der für seine abwechslungsreiche Landschaft, sein Ökosystem und Artenvielfalt bekannt ist und sich vom Mgahinga Nationalpark ganz im Süden bis zum Murchison Falls Nationalpark im Norden des Landes erstreckt.
Ü F/M/A: €€ und €€€ Hoima Cultural Village

Murchison Wasserfälle | Foto: G. Krüner

Tag 12 | Murchison Falls Nationalpark
Morgens unternehmen Sie auf eine Vogelexkursion. Diese Region ist sowohl bekannt für ihre ansprechende Landschaft als auch für den Artenreichtum an Vögeln und Säugetieren. In dieser Region leben zahlreiche Vogelarten, die ausschließlich hier vorkommen. Für das Mittagessen fahren Sie zurück in die Lodge und nachmittags passieren Sie die Stadt Hoima und fahren weiter durch Zuckerrohrfelder, Tee- Bananen- und Kaffeeplantagen, bevor Sie die Lodge erreichen.
Ü F/M/A: Pakuba Lodge €€ | Paraa Safari Lodge €€€

Tag 13 | Murchison Falls Nationalpark
Nach einer Tasse Kaffee am Morgen beginnt die erste Pirschfahrt des Tages. Sie erkunden die nördliche Region des Nildeltas des Albertsees. Hier kommen finden sich die großen Elefanten, Giraffen, Büffel und andere Tiere ein. Für ein herzhaftes Frühstück kehren Sie in die Lodge zurück, wo Sie entspannen können. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsafari  auf dem Nil zum Fuße der Murchison Fälle. Anschließend wandern Sie zu dem höchsten Punkt der Fälle, von wo aus sich ein guter Blick auf die Landschaft bietet.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Löwen in Kidepo | Foto: R. Hirschberg

Tag 14 | Kidepo Valley Nationalpark
Heute führt Sie Ihre Weiterreise nordwärts zum Kidepo Valley Nationalpark. Seinen Namen verdankt dieser Park dem gleichnamigen Fluss, der aus dem Südsudan kommend den Park durchquert. Das Mittagessen ist in Form eines Picknick-Lunches.  Kidepo ist einer unberührtesten Nationalparks Afrikas.
Ü F/M/A: €€ und €€€ Apoka Lodge

Tag 15 | Kidepo Valley Nationalpark
Morgens, nach dem Frühstück, beginnt Ihre Pirschfahrt, die Sie in das Flusstal des Naurus führt. Die Tierwelt in Kidepo ist einmalig. Hier finden sich zum Teil Tiere, die sonst nirgends in Uganda vorkommen wie der Gepard, die Streifenhyäne und der Karakal.
Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

 

 

Elefanten in Kidepo | Foto: M. Hirschberg

Tag 16 | Kidepo Valley Nationalpark
Auch heute geht es auf eine Pirschfahrt mit ausreichender Gelegenheit zum Fotografieren. An diesem Tag kann auch ein Ausflug in ein benachbartes Karimojong-Dorf organisiert werden (bitte im Voraus buchen).
Ü F/M/A:  wie am Tag zuvor

Tag 17 | Heimreise
Heute fliegen Sie um 15:00 Uhr mit Aero Link nach Entebbe (Ankunft 16:30 Uhr), wo Sie späte Rückflüge noch am selben Tag erreichen.
F/-/-

WICHTIGER HINWEIS: Die Flüge von Kidepo nach Entebbe operieren nur mittwochs, freitags und sonntags. Das Reiseprogramm muss daher entsprechend abgestimmt werden!!!

Pro Person im Doppelzimmer

Unterkünfte €€

bei 2 Pers  7.075 €
bei 3 Pers  6.455 €
bei 4 bis 5 Pers  6.140 €
bei 6 bis 7 Pers  6.055 €

Einzelzimmerzuschlag: 720 €

Unterkünfte €€€

bei 2 Pers  8.345 €
bei 3 Pers  7.725 €
bei 4 bis 5 Pers  7.390 €
bei 6 bis 7 Pers  7.240 €

Einzelzimmerzuschlag: 780 €

Komfort-Unterkünfte mit Upgrade auf Clouds Mountain Gorilla Lodge

bei 2 Pers  9.615 €
bei 3 Pers  8.940 €
bei 4 bis 5 Pers  8.625 €
bei 6 bis 7 Pers  8.450 €

Einzelzimmerzuschlag:

925 €

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive:

  • Alle Transfers
  • Qulifizierter englischsprachiger Driver-/Guide
  • Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten wie beschrieben
  • Nationalparkgebühren und lokale Steuern
  • Fahrt in einem Allradfahrzeug während der Safari
  • Inlandsflug Kidepo - Entebbe (15 kg Freigepäck!!)
  • Gorilla Permit in Bwindi
  • Schimpansen Permit in Kibale
  • Trinkwasser im Fahrzeug
  • R + V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Internationale Flüge
  • Reise- und Krankenversicherung
  • Visumgebühren
  • Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Gegenstände des persönlichen Gebrauchs