Skip to main content

Südafrikas Nord-Osten und Eswatini als Selbstfahrer entdecken

Entdecken Sie auf dieser 16-tägigen Rundreise die schönsten Highlights des nord-östlichen Südafrikas in Ihrem eigenen Tempo.

Erleben Sie eine spannende Selbstfahrer-Safari, auf der Sie die Waterberg-Region, das Tuli-Gebiet in Botswana, den Norden des Krüger-Nationalparks, die malerische Panoramaroute und Eswatini (ehemals Swasiland) entdecken. Wir organisieren einen eigenen Mietwagen für Sie und buchen die Unterkünfte. Pirschfahrten und andere Safari-Aktivitäten werden jeweils von den gebuchten Lodges organisiert.

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass für das Fahren in Südafrika ein internationaler Führerschein notwendig ist!

Foto: Wild Ivory Lodge

Tag 1 | Ankunft Johannesburg und Fahrt ins Welgewonden Game Reserve

Nach Ihrer Ankunft in Johannesburg holen Sie direkt Ihren Mietwagen ab. Nach kurzer Einweisung geht die Fahrt dann Richtung Norden in die Waterberg-Region. Die Fahrt zum Welgewonden Game Reserve dauert 3-4 Stunden, abhängig von der gebuchten Lodge. Sie werden am Gate zum Wildreservat von einem Ranger Ihrer Lodge abgeholt und zur gebuchten Lodge gefahren. Ihr Mietwagen wird derweil auf einem bewachten Parkplatz deponiert.

Ü -/-/-:  Wild Ivory Eco Lodge 3* |  Tshwene Lodge 4* | Makweti Safari Lodge 5*

Tag 2 | Welgewonden Game Reserve - Waterberg Region

Welgewonden ist ein malariafreies Big-5 Wildreservat von ca. 36.000 Hektar Größe. Offene Savannen, bewaldete Hügel und tiefe, steinige Schluchten formen eine abwechslungsreiche Landschaft. Neben den "Big 5" kommen hier auch Geparde, Braune Hyänen, Karakale, Erdwölfe und Erferkel vor, die man mit etwas Glück gut beobachten kann.

Ü F/-/-: wie am Tag zuvor

Foto: Madi a Thavha

Tag 3 | Waterberg Region - Soutpansberge

Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen und einem ausgiebigen Frühstück werden Sie zurück zum Gate und Ihrem Mietwagen gebracht und die Fahrt geht weiter über Vaalwater und Polokwane zur Mai a Thavha Mountain Lodge in der Region Soutpansberg. Für diese Strecken werden Sie - je nach Ausgangspunkt - ca. 3 - 4 Stunden benötigen, bzw. etwa länger, wenn Sie unterwegs zum Mittagessen halten.

Ü F/-/A:  Madi a Thavha Mountain Lodge 3-5* 

Tag 4 | Soutpansberg

Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Die Mountain Lodge hat ein umfangreiches Ausflugsprogramm: Wanderungen, Mountain-Bike-Touren, Birding und kulturelle Ausflüge sind möglich. Sehr interessant ist auch ein Besuch der "Dancing Fish Gallery", wo lokale Künstler ihre Werke ausstellen. Hier gibet es auch ein kleines Museum.

 Ü F/-/A:  wie am Tag zuvor

Foto: Mashatu Game Reserve

Tag 5 | Soutpansberge - Mashatu (Botswana)

Von den Soutpansbergen nach Mashatu müssen Sie mit einer Fahrtzeit von ca. 3 Stunden rechnen. Am Grenzübergang Pontdrift bekommen Sie Ihr Visum für Botswana. Dort wartet schon ein Mitarbeiter des Mashatu Game Reserves auf Sie, der Sie zu Ihrer Lodge bringt. Der Mietwagen wird sicher auf einem bewachten Parkplatz abgestellt.

Ü F/M/A:  Mashatu Tent Camp 3* / Mashatu Main Lodge 4+5 *

Tag 6 + 7 | Mashatu Game Reserve (Botswana)

Mashatu, im Northern Tuli Wildreservat im äußersten Nordosten Botswanas gelegen, ist eine echte Wildnis mit weitem, offenen Land. Den Beinamen "Land of the Giants" hat es sich mit seinen über 1000 Elefanten zu Recht verdient. Neben aufregenden Pirschfahrten werden auch Wander-Safaris und ein Unterstand für großartige Foto-Motive am Wasserloch angeboten. Gegen Aufpreis sind auch Mountain-Bike-Touren und Reitausflüge möglich.

Ü F/M/A:  wie am Tag zuvor

Foto: Pafuri Camp

Tag 8 | Mashatu - Pafuri (Krüger Nationalpark)

Nach der letzten Pirschfahrt am Morgen werden Sie wieder zum Pontdrift Grenzübergang gebracht und fahren mit dem Mietwagen Richtung Osten über Musina in den Norden des Krüger Nationalparks. Die Fahrt dauert circa 3 - 4 Stunden. 

Ü F/M/A: Awelani Lodge (nur ÜF!) 3* | Pafuri Camp 4* | The Outpost Lodge 5*

Tag 8 | Nördlicher Krüger Nationalpark (Pafuri-Region)

Das Wildgebiet am Luvuvhu Fluss ist von besonderer Schönheit und wurde1998 nach Ende der Apardheid-Regierung an die dort ansässigen Makuleke zurückgegeben, die es seither an den Nationalpark verpachten. Zwischen Mopane- und Fieberakazien-Wäldern, bewaldeten Flussufern und weiten Überflutungsebenen leben haben viele große Herden von Elefanten und Büffeln Platz und Pirschfahrten, sowie Fußsafaris sind ein echtes Erlebnis!

 Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Foto: Umvangati House

Tag 10 | Pafuri - Blyde River Canyon

Nach einer letzten Pirschfahrt am Morgen geht die Fahrt heute Richtung Süden zum Blyde River Canyon, einer landschaftlichen Hauptattraktion Südafrikas. Die Fahrtstrecke ist etwa 350 km lang und Sie werden ca. 5 Stunden benötigen.

Ü F/M/A: Blyde River Canyon Lodge 3+4* / umVangati House 5*

Tag 11 | Blyde River Canyon

Der Blyde River Canyon ist die drittgrößte Schlucht der Welt mit den steilsten Abhängen, die man finden kann. Im Gegensatz zum Grand Canyon oder dem Fish River Canyon ist die Vegetation im umgebenden Naturschutzgebiet hier aber üppig grün und man kann es wunderbar mit dem Auto oder auch zu Fuss erkunden (im letzten Fall sollte man allerdings eine Verlängerung einplanen!)

Ü F/M/A: wie am Tag zuvor

Foto: Summerfield Retreat

Tag 12 | Blyde River Canyon - Eswatini (ehem. Swasiland)

Weiter geht die Fahrt nach dem Frühstück Richtung Süden ins Königreich Eswatini, das bis vor Kurzem noch Swasiland hieß. Die Fahrt dauert ca. 5 Stunden, eventuell noch etwas länger, wenn Sie unterwegs zum Mittagessen halten oder noch einige schöne Aussichtspunkte besuchen möchten, wie z.B. Pilgrim's Rest. Die Einreise nach Swasiland erfordert lediglich einen gültigen Reisepass.

Ü F/-/-:  Mantenga Lodge 3* |  Royal Swazi Sun 4* | Summerfield Resort 5*

Tag 13 + 14 | Eswatini erkunden auf eigene Faust

Sie haben nun zwei volle Tage Zeit um Eswatini zu erkunden. Alle Ausflugs- und Erlebsnismöglichkeiten, die das sympathische kleine Königreich für Sie bereithält, sind unter folgendem Link sehr schön zusammengefasst: Eswatini-Erlebnis.

Ü F/-/-: wie am Tag zuvor

Foto: Saxon Boutique Hotel

Tag 15 | Eswatini (ehem. Swasiland) - Johannesburg

Sie entscheiden selbst, ob Sie am Vormittag noch etwas in Eswatini unternehmen möchten oder nach dem Frühstück nach Johannesburg fahren, um dort vielleicht zum Abschluss noch etwas zu erkunden oder einfach im Hotel zu entspannen (im Saxon Hotel ist Entspannung eine echte Option!).

Die Fahrtstrecke von ca. 400 km legt man in 4 - 5 Stunden zurück.

Ü F/-/-:  Safari Club SA 3* |  African Rock Hotel 4* | Saxon Boutique Hotel 5*

 Tag 16 | Heimreise oder Anschlussprogramm

Passend zu Ihrem Heimflug oder Ihrer Weiterreise fahren Sie heute zum Flughafen und geben den Mietwagen ab.

Dies sind ab-Preise und basieren auf dem Monat Mai 2019:

Rundreise mit 3* - Unterkünften: 2.730 €

Rundreise mit 4* - Unterkünften: 3.980 €

Rundreise mit 5* - Unterkünften: 5.620 €

Sie können die Unterkünfte der unterschiedlichen Kategorien auch mischen, den entsprechenden Preis kalkulieren wir dann gerne individuell für Sie.

Hinweis
Bei starken Kursschwankungen zwischen Euro und Südafrikanischem Rand (ZAR) behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor. Bei unvorhersehbaren, kurzfristigen Erhöhungen von Steuern und Gebühren behalten wir uns ebenfalls eine Preisanpassung vor.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten wie im Programm beschrieben
  • Inkludierte Aktivitäten der Safari-Lodge finden Sie auf den entsprechenden Unterkunfts-Seiten
  • Safari in offenen Safari-Jeep den Tagen 12 + 13
  • Bidvest SUV-Mietwagen der Kat. L (Toyota Rav o.ä.)
  • Alle Mietwagen inklusive Diebstahl- & Teilkaskoversicherung, unbegrenzte Kilometer, Anspruchsgebühr, Tourismusabgabe, Umsatzsteuer, durch Sandstrahlen verursachte Schäden, persönliche Unfallversicherung, 1x zusätzlicher Fahrer, Haftpflichtversicherung gegenüber Dritten, Versicherung für Windschutzscheibenschäden und Reifenschäden, allgemeine  Haftpflichtversicherung, Standortzuschlag, Unterbodenschäden, Versicherung für Felgen- und Radkappenschäden.
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationaler Flug
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Eintrittsgelder für optionale Aktivitäten
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Optionale Aktivitäten in Kapstadt

Unten finden Sie eine Liste der beliebtesten optionalen Aktivitäten, die in Kapstadt angeboten werden. Um Enttäuschungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen diese vorab zu buchen. Alle Aktivitäten richten sich je nach Verfügbarkeit und setzen evtl. eine Mindestanzahl an Teilnehmern voraus. Gewisse Aktivitäten finden nur zu bestimmten Zeiten im Jahr und an bestimmten Wochentagen statt. Sollten Sie an einer Aktivität teilnehmen wollen, die nicht auf der Liste steht, werden wir Ihnen mit der Reservierung und den Preisen gerne behilflich sein.

  • Cape Winelands Tour (ganztägig)
  • Winelands Tour mit Fahrrädern
  • Fahrrad-Stadtrundfahrt durch Kapstadt (halbtägig) 
  • Township Tour
  • Käfigtauchen mit Haien (Gansbaai)
  • Walbeobachtungstour
  • Give Back Cultural Field Trip

Preise, Infos und Verfügbarkeiten auf Anfrage.