Safari in Ruanda: zu den Berggorillas im Vulkan-Nationalpark

Eine Safari in Ruanda sollte immer mit einem Besuch des berühmten Vulkan-Nationalparks verbunden sein, denn hier leben die imposanten Berggorillas, von denen es weltweit kaum mehr 1000 Exemplare gibt. Entdecken Sie Ruanda, das Land der tausend Hügel.

Ruanda hat sich mittlerweile von den Auseinandersetzungen in den 1990er Jahren erholt. Heute ist Kigali eine der fortschrittlichsten Hauptstädte Afrikas und auch die Infrastruktur des Landes wurde erheblich verbessert. In Sachen Umweltfreundlichkeit ist Ruanda sogar Vorreiter. – Die Verwendung von Plastik ist streng untersagt! Eine Safari in Ruanda bietet Ihnen die Möglichkeit, Naturschönheiten zu bewundern, ohne auf Schritt und Tritt auf andere Touristen zu treffen. Sind Sie an einer außergewöhnlichen Reise nach Afrika interessiert? Dann senden Sie uns hier einfach Ihre Reiseanfrage und wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen einer Reisebuchung bei CHUI-Tours:

✔ hervorragende Kenntnis der örtlichen Gegebenheiten
in Ruanda
✔ exklusive und innovative Safari-Erlebnisse

✔ jahrelange Erfahrung mit der Zusammenstellung von
Reisen nach Afrika

✔ Berücksichtigung individueller Wünsche

✔ Zusammenstellung länderübergreifender Reiserouten

✔ ausgezeichneter Kundenservice

✔ perfekte Organisation Ihrer Safari in Ruanda

✔ kompetente Beratung

Gorilla Trekking in Ruanda

Der berühmteste Nationalpark des Landes – der Parc National des Volcans (Vulkan-Nationalpark) – war lange die Wirkungsstätte der Gorilla-Forscherin Dian Fossey und ist heute wieder problemlos bei einem Gorilla Trekking durch Ruanda bereisbar. In Ruanda leben viele der letzten Berggorillas des Kontinents. Die habituierten Gruppen stehen unter strengem Artenschutz und können in kleinen Besuchergruppen besucht werden. Die „Tausend Hügel“ Ruandas sind allein wegen des fantastischen Anblicks eine Reise wert!  Ruandas Vulkan-Nationalpark hat im Moment elf habituierte Gorilla-Familien, von denen zehn während der Safari in Ruanda besucht werden können. Die Familien heißen Titus, Susa A, Karisimbi (oder Susa B), Amahoro, Umubano, Sabinyo, Agashya, Kwitondo, Hirwa, Uganda und Bwenge. Es sind täglich 80 Gorilla-Permits verfügbar und die Aufteilung der Gäste zu den einzelnen Gruppen erfolgt morgens um 08:00 Uhr bei den Park-Headquarters. Präferenzen für einzelne Gruppen werden berücksichtigt, können aber NICHT garantiert werden. Wer noch mehr Erlebnisse mit den imposanten Berggorillas genießen möchte, kann die Safari in Ruanda mit einer Safari in Uganda kombinieren und dort den Bwindi Impenetrable Nationalpark, die Heimat der Berggorillas, besuchen.  

Das kleine 26.338 Quadratkilometer große Ruanda liegt zwischen dem Viktoriasee im Osten und dem Kivusee im Westen, der von Afrika-Kennern als reizvollster See des zentralafrikanischen Grabens betrachtet wird. Genießen Sie bei Ihrer Ruanda Rundreise die spektakuläre Kulisse der vielen kleinen Inseln und mächtigen Bergketten auf der Seite des Nachbarlandes im Westen, der Demokratischen Republik Kongo.

Im Norden grenzt Ruanda an Uganda, im Osten an Tansania und im Süden an Burundi. Eine Kombination Ihrer Ruanda Rundreise mit einer Safari in Uganda ist besonders reizvoll und bietet Ihnen noch viele weiter atemberaubende Naturerlebnisse.

Besuchen Sie während der Safari in Ruanda die folgenden Attraktionen:

  • Hauptstadt Kigali
  • Vulkan-Nationalpark
  • Kivu See
  • Cyambwe-See
  • Akagera Nationalpark
  • Nationalpark Nyungwe Forest

Safaris in Ruanda

1000 Hügel Gruppensafari
10 Tage ab Entebbe bis Kigali
Tausend Hügel Uganda & Ruanda
17 Tage ab Entebbe bis Kigali
Best of Ruanda & Uganda
17 Tage ab Entebbe bis Kigali
 

Wünschen Sie nähere Informationen zu einer Safari in Ruanda?
Hier können Sie Ihr unverbindliches Reise-Angebot anfordern!