Skip to main content

Höhepunkte Nord-Botswana

10tägige Safari ab Maun bis Kasane (oder umgekehrt) mit Übernachtung in mobilen, komfortablen Letaka-Zeltcamps.
Mit dem Moremi Naturreservat, der Khwai Region und der Savuti-Region im Chobe Nationalparks erleben Sie drei erstklassige Wildparks. 

 

(c) Letaka Safaris

Tag 1 - Maun nach Xakanaxa - Anreisetag (-/-/A)

Nach Ihrer Ankunft in Maun werden Sie von einem Repräsentanten der Mack Air begrüßt, der Sie zu Ihrem Charter-Flug (voraussichtlich gegen14:00 Uhr) ins Moremi Wildreservat begleitet. Aus der Luft werden Sie schon einige größere Tiere erspähen: Elefanten-Herden, die die Mopane-Wälder durchstreifen, große Büffelherden auf den freien Ebenen und die typische Lechwe-Antilopen in den flachen Wasserstraßen. Sie werden von Ihrem Guide am Airstrip abgeholt und erleben nachmittags Ihre erste Pirschfahrt.

Tage 2 & 3 - Moremi Wildreservat (F/M/A)

An diesen beiden Tagen erkunden Sie das Moremi Wildreservat auf Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag. Moremi liegt am östlichen Rand des Okavango-Deltas mit weiten Flutebenen, Marschland, Lagunen, papyrusumsäumten Kanälen, Wäldern und Savannen. Als Resultat dieser variablen Landschaft mit unterschiedlichster Flora ist die Artenvielvalt in Moremi enorm und Tierbeobachtungen durchweg exzellent.

(c) Letaka Safaris

Tag 4 - Xakanaxa nach Khwai (F/M/A)

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das Moremi Wildreservat nach Nordosten in Richtung der Khwai Community. Die verlängerte Pirschfahrt dauert fast den ganzen Tag und Sie haben Ihr Mittagessen dabei, das Sie unterwegs als Picknick einnehmen. Ihre Fahrt führt entlang des Manuchira Kanals, wie der Khwai-Fluss and seinem östlichsten Zipfel genannt wird. Die abwechslungsreiche Fahrt führt Sie auch zum fantastischen Dombo Hippo Pool, hier halten Sie um die großartige Landschaft und Possen der hiesigen Flusspferd-Herde zu beobachten.

Tage 5 & 6 - Khwai Community Area (F/M/A)

Vom Zeltcamp in einer exklusiven Lage der Khwai Community aus erkunden Sie an diesen beiden Tagen die trockenen Waldgebieten, Flussauen und das Marschland der Khwai Wildreservates. Gute Chancen hat man hier Elefanten, Löwen, Leoparden, Servale und die Afrikanische Wildkatze zu beobachten. In den Feuchtgebieten im Westen findet man zahlreiche Lechwe Antilopen. Auch für Vogelliebhaber ist Khwai ein echte Fundgrube.

(c) Letaka Safaris
(c) Letaka Safaris

Tag 7 - Khwai nach Zentral-Chobe (F/M/A)

Nach dem Frühstück geht es nordwärts in Richtung Chobe - eine faszinierende Fahrt durch den vor ca. Zehntausend Jahren ausgetrockneten Makgadikgadi-See. Die größte Herausforderung für den Fahrer ist die Überquerung der Magwikwe Sand-Ridge, die einst die Küste des riesigen Inland-Meeres darstellte. Im Frühsommer ist es ausgeprochen interessant diesen verschlungenen Pfad durch tiefen Sand zu durchqueren. Der alte Seeboden ist heute die sogenannte Mababe Depression mit proteinreichen Ablagerungen, die unmittelbar nach der Regenzeit zahllose Tiere anziehen. In der Regenzeit ist diese Region allerdings unpassierbar und es müssen alternative Routen gewählt werden. Sie durchqueren auf der langen Fahrt auch ausgezeichnete Löwen- und Geparden-Reviere. Das Mittagessen wird wiederum als Picknick-Lunch eingenommen.

Tage 8 & 9 - Zentral-Chobe (F/M/A)

Im Gegensatz zum Rest von Botswana ist das Zentrum des Chobe Nationalparks nicht ausschließlich flach. Große vulkanische Inselberge sprießen aus der endlosen Savanne und erinnern an Wachtürme. Diese Berge sind ein ideales Revier für viele unterschiedlich kleine Tiere, Vögel und Pfanzen. Der Savuti March war schon die Bühne der dramatischsten afrikanischen Wildtier-Dokumentationen. Das offene Land mit vielen Huftieren, besonders großen Löwenrudeln und Hyänen Clans verspricht aktionsreiche Pirschfahrten. Der ausgetrocknete Savuti-Kanal, der sich durch diese Landschaft windet, verbindet Sandflächen, Wasserlöcher, Berge und Grasland, die zusammen den Savuti-Marsch bilden. Der Marsch ist die Heimat vieler Geparden und in der Regenzeit ist es nicht selten auch Wildhunde in diesem Revier jagen zu sehen.

Tag 10 - Zentral-Chobe nach Chobe River Front (F/M/-)

Nach dem Frühstück geht die Fahrt Richtung Osten durch Mopane Buschland, und einen sandigen Bergrücken und durch die wunderschönen Ebenholzwälder des Chobe Forest Reservates. Schließlich gelangen Sie zum berühmten Chobe-Fluss und nach Kasane, wo Sie zum Mittagessen halten. Als Abschluss der Safari unternehmen Sie nachmittags noch eine Bootstour.

Hinweis: da der letzte Tag recht lang ist, wird empfohlen anschließend noch mindestens 2 Nächte entweder an der Chobe River Front, in Livingstone oder in Victoria Falls zu verbringen.

Pro Person im Doppelzelt

Januar - März und Dezember:  2.855,00 € (kein EZ-Zuschlag!)

April - Juni und November:  4.085,00 €  (EZ-Zuschlag: 1.020,00 €)

Juli - Oktober:  4.670,00 €  (EZ-Zuschlag: 1.170,00 €)

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

13. August - 22. August (Maun - Kasane)

14. August - 23. August (Maun - Kasane)

18. August - 27. August (Maun - Kasane)

21. August - 30. August (Kasane - Maun)

24. August - 02. September (Maun - Kasane)

01. September - 10. September (Maun - Kasane)

04. September - 13. September (Kasane - Maun)

05. September - 14. September (Maun - Kasane)

10. September - 19. September (Maun - Kasane)

12. September - 21. September (Kasane - Maun)

16. September - 25. September (Kasane - Maun)

18. September - 27. September (Maun - Kasane)

21. September - 30. September (Kasane - Maun)

26. September - 05. Oktober (Maun- Kasane)

29. September - 08. Oktober (Kasane - Maun)

02. Oktober - 11. Oktober (Maun - Kasane)

06. Oktober - 15. Oktober (Maun - Kasane)

07. Oktober - 16. Oktober (Kasane - Maun)

13. Oktober - 22. Oktober (Kasane - Maun)

14. Oktober - 23. Oktober (Maun - Kasane)

17. Oktober - 26. Oktober (Kasane - Maun)

21. Oktober - 30. Oktober (Kasane - Maun)

25. Oktober - 03. November (Kasane - Maun)

26. Oktober - 04. November (Maun - Kasane)

29. Oktober - 07. November (Maun - Kasane)

03. November - 12. November (Maun - Kasane)

06. November - 15. November (Kasane - Maun)

09. November - 17. November (Maun - Kasane)

09. November - 18. November (Kasane - Maun)

14. November - 23. November (Kasane - Maun)

19. November - 28. November (Kasane - Maun)

23. November - 02. Dezember (Kasane - Maun)

23. November - 02. Dezember (Maun - Kasane)

01. Dezember - 10. Dezember (Maun - Kasane)

08. Dezember - 17. Dezember (Maun - Kasane)

12. Dezember - 21. Dezember (Kasane - Maun)

15. Dezember - 24. Dezember (Maun - Kasane)

Eingeschlossene Leistungen:

  •  Große, komfortable Zeltunterkunft
  • Team aus professionellem Safari-Guide, Safari-Koch und Camp Assistenten inkl. Versorgungsfahrzeug
  • Pirschfahrten und lokale Transfers in 4X4 Safari-Fahrzeugen sowie sonstige Aktivitäten, die im Reiseplan erwähnt sind
  • Private Zeltplätze innerhalb der Nationalparks und Wildreservate
  • Alle Mahlzeiten und Getränke (Mineralwasser, Soft Drinks, Bier, Wein und G&T) während der Letaka-Tour
  • Okavango Air Rescue Notfall-Versicherung

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen (Auslandskrankenversicherung ist obligatorisch!)
  • Trinkgelder
  • Optional Safari-Aktiviäten vor oder nach der Safari