Skip to main content

Oliver´s Camp

Das Oliver’s Camp liegt im südlichen Teil des Tarangire Nationalparks. Hier leben große Elefanten- und Büffelherden, die das Gebiet auf Nahrungssuche durchstreifen. Daneben finden sich selbstverständlich auch Löwen und eine der größten Vogelvielfalt Ostafrikas.

Die Ursprünge des Camps gehen auf das Jahr 1992 zurück – ein kleines Camp, mit der Zielsetzung, den Gästen das wahre Afrika näher zu bringen. In den Anfängen befand sich das Camp außerhalb des Nationalparks, seit 2001 liegt es direkt im Nationalpark. Seit dieser Zeit sind auch Fußsafaris innerhalb des Parks erlaubt.

Im Jahre 2004 wurde das Camp von Asilia übernommen, wobei die intime Atmosphäre und der ursprüngliche Charakter des Camps erhalten blieb.

Aufgrund der Lage bietet das Camp ein unvergleichliches Buscherlebnis in einer besonderen Umgebung. Vom Camp aus selbst bietet sich ein Rundumblick auf andere Ökosystem – so auf das Ngorongoro Hochland, das Rift Valley, die Lake Manyara Region und natürlich auf den Tarangire Nationalpark selbst.

8 Gästezelte stehen für die Unterbringung der Gäste zur Verfügung und verfügen über eine Dusche mit Blick auf die Tiere und die Natur. Abends entspannen Sie bei einem Buch in der Lounge oder der Bücherei oder genießen einen Sundowner am Lagerfeuer.

Der Loungebereich ist auf einer Holzplattform errichtet und von einem Strohdach überspannt und bietet eine wunderbare Atmosphäre zur Entspannung und Beobachtungen der Tiere in der Umgebung.