Skip to main content

Trekking mit den Massai

Die Idee, die hinter unseren Trekkingtouren mit den Massai steht, ist das Verständnis für andere Kulturen zu fördern, den Forschergeist zu wecken und in eine atemberaubende und aufregende Welt einzutauchen.

Sie folgen alten Wanderpfaden, die im Laufe von Jahrhunderten durch die Massai angelegt wurden und erleben den afrikanischen Busch auf eine faszinierendere Weise als auf einer herkömmlichen Safari. Die Loita Massai sind während der Wanderung ihre Führer und genießen den Ruf Bewahrer ihrer Kultur zu sein, was in unserer modernen, von Hektik und Technik geprägten Welt eine echte Herausforderung darstellt. Sie pflegen noch die Zeremonien und Gebräuche ihrer Vorfahren und halten so ihre Kultur lebendig. 

Das Jan’s Camp (Basiscamp für die Wanderungen) ist ein kleines mobiles Camp, das so wenig wie möglich in die Natur eingreift, den hier ansässigen Menschen dauerhaft ein Einkommen sichert und dabei zum Erhalt der Natur sowie der Kultur beiträgt.

Es gibt unterschiedliche Wanderpfade, die sich jedoch in der Gesamtdauer unterscheiden. Bis zu maximal 14 Personen können an einer Wanderung teilnehmen. Startpunkt der meisten Wanderungen ist das Jan’s Camp – hier werden die Esel bepackt, bevor es beginnt. Gleich, ob Sie die durch den heiligen Wald der Loita zu einem versteckten Wasserfall wandern möchten, zum Rand des Afrikanischen Grabenbruchs oder eine Kombination aus beiden – die Massai begleiten Sie gerne auf Ihrer Entdeckungsreise durch diese wunderschöne Landschaft. 

Ol Lasur River Trail
5 Tage ab/bis Nairobi
Oltyiania - Osasinai Trail
5 Tage ab/bis Nairobi
Great Rift Valley Trail
6 Tage ab/bis Nairobi
Great Massailand Trail
13 Tage ab/bis Nairobi

Allgemeine Informationen

Einige Gäste, die das Land auf einer Wanderung erkunden möchten, bevorzugen einen festen Ausgangspunkt. Hierfür ist Jan’s Camp der ideale Ort. Von hier aus lassen sich Wanderungen von kürzerer Dauer starten und abends kehren Sie wieder zu dem Ausgangscamp zurück. Auch diese Wanderungen werden von einem ortskundigen Massai geführt. Solch eine Wanderung kann zwischen einer Stunde und bis zu einem ganzen Tag dauern, dann selbstverständlich mit einem Picknick-Lunch.

Jan’s Camp dient auch für die längeren Wanderungen als Ausgangsbasis. Her werden Sie von Ihren Massai Guides begrüßt und erhalten wertvolle Informationen die bevorstehende Wanderung betreffend. Nachdem alle notwendigen Vorkehrungen getroffen worden sind, beginnt die mehrtägige Wanderung. Auf Anfrage ist es möglich, dass Esel als Reittiere zur Verfügung gestellt werden. Die Guides haben einen Rucksack mit dem Mittagessen und kleinen Snacks dabei.

Da sowohl das Camp als auch die größten Gebiete der Loita Hills auf einer Höhe von 2000 m über dem Meeresspiegel liegen, ist eine gute Kondition notwendig. Das Alter der Teilnehmer an solchen Wanderungen reicht von 7 Jahren bis zu 75.

Die Camps, die während der längeren Wanderungen in den entlegenen Regionen der Loita Berge errichtet werden, sind leicht aber zweckmäßig und komfortabel. Vor dem Aufbruch am Folgetag werden die Campspuren von allen gemeinsam beseitigt. Die Esel werden über Nacht in einem Dornkral gehalten. Auf der Wanderung selbst haben Sie lediglich einen kleinen Rucksack mit dein paar Dingen wie eine Kamera, Trinkwasser, Snacks und weiteren Kleinigkeiten bei sich. Das große Gepäck wird von den Eseln transportiert.