Skip to main content

Lemosho Crater Route

Wegen ihrer Schönheit ist dies eine der beliebtesten Routen. Ganze 9 Tage verbringen Sie für eine maximale Akklimatisation auf dem Berg und erleben das Abenteuer, eine Nacht auf einer Höhe von 5730 m in einem Krater zu verbringen. Die Route führt von westlicher Seite über das Shira Plateau mit einem Aufstieg zur Basis des Lava Turms, der erklettert werden kann und einen wunderbaren Panoramablick bietet. Durch den westlichen Bruch nähern Sie sich dem Krater südwestlich. Nach einer Übernachtung im weichen Kratersand geht es zum Sonnenaufgang auf den Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den Südosten.  

Das Ziel

Tag 1 | Ankunft Mbahe Farm House
Ihr Reiseführer holt Sie bei Ihrer Ankunft am Kilimandscharo Flughafen ab, um Sie zum Mbahe Village bringen, das am Fuße des Kilimandscharo liegt. Sie übernachten in einem urigen Cottage auf der Mbahe Farm.
Ü -/-/A: Mbahe Farm

Tag 2 | Mbahe Farm House (1830 m)
Der Morgen steht Ihnen zum Ausruhen und zur Enspannung zur Verfügung. Sie können selbstangebauten und – gerösteten Kaffee genießen und Gerichte, die aus selbstangebauten Früchten und Gemüse zubereitet werden. Ihr Guide bietet eine Klettertour zur Orientierung an und sichtet die Ausrüstung. Sie können auch eine geführte Tour durch das Mbahe Village nutzen.
Ü F/M/A: Mbahe Farm

Crater Camp

Tag 3 | Londorosi Gate  - Big Tree Camp
Nach dem Frühstück führt die Fahrt zum Londorossi Gate, wo Sie auf die Guides und Bergmannschaft treffen und die Wanderung beginnt. Für einige Stunden führt der Weg durch dichten unberührten Bergwald zum Camp. Auf dem Weg finden sich viele wunderschöne Blumen und, mit ein wenig Glück, können Sie Colobus Äffchen oder sogar Elefanten sehen.
Ü F/M/A: Big Tree Camp

Tag 4 | Big Tree Camp  - Shira 1 Camp
Nach einer Wanderung von 6 Stunden erreichen Sie heute die westliche Seite des Shira Plateaus. Während der Wanderung durch den Wald haben Sie ausreichen Zeit für Tier- und Vogelbeobachtungen. Ihr Guide zeigt und erklärt Ihnen die unterschiedlichen Charakteristika der verschiedenen Zonen. Nach einem Picknick erreichen Sie den Rand des Plateaus und das Camp, von dem aus Sie einen Blick auf den Kilimandscharo und seine Gletscher haben. Ü F/M/A: Shira 1 Camp

Kibo vom Lava Tower

Tag 5 | Shira 1 Camp  - Shira 2 Camp
Der heutige Tag dient mit einer 4-5 stündigen Wanderung zur Akklimatisation. Das Camp liegt etwas erhöht auf dem Shira Plateau und bietet eine gute Sicht auf den Kilimandscharo.Es folgt eine Wanderung zur Steigerung der Kondition und die Möglichkeit die Riesenlobelien zu sehen, die auf dieser Höhe wachsen.
Ü F/M/A: Shira 2 Camp

Tag 6 | Shira Camp 2  - Lava Tower Camp
Ein weiterer Tag zur Akklimatisation mit einer 5 stündigen Wanderung auf eine Höhe von rund 4600 m. Es geht durch eine alpine Moorlandschaft und ihren sehr widerstandsfähigen Pflanzen, um die alpine Zone des Kilimandscharo zu erreichen. Ü F/M/A: Lava Tower Camp

Blick auf Kibo vom Shira Plateau

Tag 7 | Lava Tower Camp – Karanga Camp
Ihr heutiger Tag beginnt zunächst mit einem kleinen Abstieg vom Lava Tower Camp aus, bevor es an der „Great Barranco“ Wand aufwärts geht. Der Aufstieg ist nicht zu steil aber trotzdem anspruchsvoll. Der Aufstieg selbst geht „pole pole“. Sobald Sie oben angekommen sind, bietet sich ein herrlicher Blick auf den Heim Gletscher. Anschließend geht es wieder etwas bergab in das Karanga-Tal, dem wieder ein Aufstieg zu einem Grat oberhalb des Tals folgt, wo das Camp für die Nacht aufgeschlagen wird.
Ü F/M/A: Karanga Camp


Tag 8 | Karanga Camp – Barafu Camp

Die heutige Wanderung führt stetig bergauf und die Temperaturen gehen merklich nach unten. Zugleich wird die Landschaft auf dem Weg zum Barafu Camp immer karger. Barafu ist Kisuaheli und bedeutet Eis. Die Dauer der heutigen Wanderung beträgt 4 – 5 Stunden. Die anschließende Rast dient zur Akklimatisation und zur Vorbereitung für den Aufstieg in die arktische Zone und den Krater am Folgetag.
Ü F/M/A: Barafu Camp

Blick in den Krater

Tag 9 | Barafu Camp – Crater Camp

Nach dem Frühstück geht es langsam vom Bafaru Camp aufwärts zum Kraterrand, den Sie gegen Nachmittag erreichen. Auf dieser Wanderung haben Sie einen wunderbaren Blick auf dem Mawenzi-Gipfel, den zweithöchsten Gipfel des Kilimanjaros. Vom Kraterrand aus geht es wieder abwärts durch die arktische Mondlandschaft des Kraters bis zum Camp, das im weichen Sand nahe des Furtwängler Gletschers errichtet wird.
Ü F/M/A: Crater Camp

Tag 10 | Crater Camp – Uhuru Gipel – Millenium Camp

Nach einem sehr zeitigen Frühstück beginnt der letzte Aufstieg auf dem Kilimanjaro – zum Uhuru Gipfel, den Sie etwa gegen 8:00 Uhr erreichen. Zu dieser Zeit können Sie eine spektakuläre Rundumsicht auf Afrika genießen. Nach einem kurzen Auftenhalt auf dem Gipfel geht es wieder zurück zum Barafu Camp für das Mittagessen und eine Rast. Anschließend geht es weiter für 3 – 4 Stunden bergab zum Rand des Mweka Waldes und erreichen das Camp für die Nacht.
Ü F/M/A: Millenium Camp

Das "Dach" Afrikas

Tag 11 | Millenium Camp – Mweka Gate
Die Wanderung heute dauert etwa 4 – 5 Stunden und führt zum Mweka Gate. Hier nehmen Sie Abschied von der dem Bergteam und werden zu Ihrer Unterkunft nach Moshi gefahren. Dort können Sie entspannen.
Ü F/M/A: AMEG Lodge

Tag 12 | Abreise
Nach dem Frühstück werden Weiterreisende nach Sansibar zum Flughafen gefahren. Rückreisende mit einem späteren Flug können den Tag in Moshi nutzen und Märkte und Shops besuchen. Nach dem Mittagessen in der Stadt oder der AMEG Lodge (nicht preislich enthalten) werden Sie zum Flughafen Kilimanjaro gebracht.

Auf Anfrage

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive:

  • Alle Unterkünfte und Mahlzeiten lt. Beschreibung
  • Ein Reise- und Bergführer, Bergmannschaft
  • Kilimandscharo Park-, Camping und Rettungsgebühren
  • Essgeschirr und Campingausrüstung (ohne Schlafsack und Unterlage)
  • Ein Gamow-Sack und zusätzlicher Sauerstoff
  • Transfers vom/zum Kilimanjaro Flughafen
  • Begleiteter Mbahe Village Rundgang
  • R + V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Internationaler Flug
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

 

 

  • Textilreisetasche oder Rucksack (60 – 90 Liter) zur Aufbewahrung des Gepäcks während der Bergtour (wird vom Team getragen – max. 10 kg)
  • 1 Tagesrucksack für alle Sachen, die Sie täglich während der Bergtour brauchen (zum Selbertragen)
  • 1 Schlafsack für extrem niedrige Temperaturen (-7°C bis -10°C)
  • 1 leichtes Regencape, das man auch über den Rucksack ziehen kann
  • 1 Paar Wanderstöcke (können auch ausgeliehen werden)
  • 1 Kopflampe für den Gipfelaufstieg im Dunkeln
  • 1 Taschenlampe
  • 1 Sonnenbrille (am besten mit Nasenschutz)
  • 1 Trinkflasche (Inhaltsvolumen 2 Liter)
  • 1 Wecker
  • 1 Kamera (inkl. Filme, Speicher, auseichend Batterien)
  • 3 Paar Sportsocken
  • 3 Paar Wandersocken
  • 1 Paar Regengamaschen
  • 1 Satz Thermounterwäsche (Shirt und Hose)
  • 3 kurzärmelige Shirts oder T-Shirts aus leicht trocknendem Material
  • 2 langärmelige Shirts oder T-Shirts aus schnell trocknendem Material
  • 2 schnelltrocknende Trekkinghosen, vorzugsweise mit Reißverschluss, um die Beine abzutrennen
  • 1 warme Wanderhose
  • 1 Regenhose
  • 1 Fleece-Jacke
  • 1 Gore-Tex Überziehjacke / Windjacke
  • 1 Paar Fleece- oder Lederhandschuhe
  • 1 Paar windabweisende Gore-Tex Fäustlinge
  • 1 leichter Hut / Kappe mi Sonnenschutz
  • 1 Balaklava
  • 1 Schal
  • 1 Paar Tennis- / Freizeitschuhe (zum Tragen im Camp)
  • 1 Paar knöchelhohe Bergschuhe (gut eingelaufen)
  • 1 Sonnenschutzmittel mit hohem LSF (Sunblocker)
  • 1 Lippenstift mit Sonnenschutz
  • 1 kleiner Spiegel
  • 1 Nähzeug
  • 1 Packung Multivitamine (inkl. Eisen und Zink)
  • Zahnbürste, Zahnpasta, Rasierzeug, etc.
  • 1 Packung Lieblingskekse
  • Schokolade
  • Nüsse und Trockenfrüchte
  • Traubenzucker, Glucose oder ähnliche Energiespender